Youth League: Bayern München unterliegt Real Madrid in einem spektakulären Spiel

Die U19 des FC Bayern München hat in der UEFA Youth League den Einzug ins Viertelfinale verpasst. Gegen Real Madrid setzte es eine 2:3-Pleite (1:2). Und das, obwohl die Madrilenen eine Halbzeit in Unterzahl spielen mussten.

Die U19 des FC Bayern München hat in der UEFA Youth League den Einzug ins Viertelfinale verpasst. Gegen Real Madrid setzte es eine 2:3-Pleite (1:2). Und das, obwohl die Madrilenen eine Halbzeit in Unterzahl spielen mussten.

Vor heimischem Publikum und den Augen der Bayern-Profis Sandro Wagner und Joshua Kimmich sowie der Real-Legende Raul gingen die Königlichen durch einen Treffer von Miguel Baeza bereits nach sechs Minuten in Führung.

Den frühen Schock steckten die Bayern allerdings gut weg. Derrick Köhn traf per Freistoß wunderschön zum 1:1 (21.). Die Partie blieb weiterhin turbulent. Nachdem FCB-Schlussmann Christian Früchtl einen Strafstoß der Blancos parierte, war er nach einem Konter gegen Sergio Lopez Galache, der zum 1:2 traf (38.), chancenlos.

Real gewinnt in Unterzahl

Kurz nach der Pause handelte sich Adrian de la Fuente Barquilla eine Rote Karte (46.) ein. Adrian Fein nutzte die Überzahl zum 2:2 (54.) für die Gastgeber. Daraufhin trieb Bayerns Trainer Sebastian Hoeneß seine Spieler nach vorne und wollte den Siegtreffer.

Der Plan ging allerdings nicht auf und die Roten liefen erneut in einen Konter der von Guti gecoachten Blancos: Alberto Fernandez Garcia brachte Real durch seinen Siegtreffer zum 2:3-Endstand (74.) ins Viertelfinale.

Real Madrid träumt also weiter vom erste Titelgewinn in der UEFA Youth League.

Mehr bei SPOX: Stuttgarts Ofori als Leihgabe nach New York | 25. Spieltag: Real empfängt Alaves - Girona gegen Barca | Transfergerücht: Chelsea hat Pulisic als Erben von Hazard auserkoren