Youngster gewinnt Akropolis-Rallye

·Lesedauer: 1 Min.
Youngster gewinnt Akropolis-Rallye
Youngster gewinnt Akropolis-Rallye
Youngster gewinnt Akropolis-Rallye

Der finnische Youngster Kalle Rovanperä hat seinen zweiten Sieg in der Rallye-WM gefeiert.

Der erst 20 Jahre alte Toyota-Pilot triumphierte bei der Akropolis-Rallye in Griechenland nach 15 Wertungsprüfungen mit 42,1 Sekunden Vorsprung vor Ex-Weltmeister Ott Tänak (Estland/Hyundai).

Dritter wurde Rovanperäs Markenkollege und WM-Spitzenreiter Sebastien Ogier (Frankreich/+1:11,3 Minuten).

Der 37-jährige Ogier (180 Punkte) baute auf der Jagd nach WM-Titel Nummer acht seinen Vorsprung auf Elfyn Evans (Großbritannien/Toyota/136) und Thierry Neuville (Belgien/Hyundai/130) aus.

Die Ogier-Verfolger kamen nicht über die Ränge sechs bzw. acht hinaus. Rovanperä (129) als Gesamtvierter schloss zu dem Duo auf.

Der "fliegende Finne" hatte Mitte Juli in Estland erstmals triumphiert und damit Geschichte geschrieben. Der Sohn des früheren Rallye-Fahrers Harri Rovanperä (55) ist der mit Abstand jüngste Sieger bei einem WM-Lauf der WRC.

Die Rallye in Griechenland war das neunte Rennen der zwölf WM-Stationen. Weiter geht es vom 1. bis 3. Oktober rund um Rovanperäs Geburtsort Jyväskylä. Der Lokalmatador feiert am Auftakttag zudem seinen 21. Geburtstag.

Am Sonntag wurde das Saisonfinale nach Italien vergeben, die Rallye Monza ersetzt das wegen der Corona-Pandemie abgesagte Event in Japan.


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.