XXL-Laufzeit: Neues Detail zu "The Batman" mit Robert Pattinson

·Lesedauer: 1 Min.
Robert Pattinson spielt in "The Batman" den Rächer Gothams. (Bild: Warner Bros.)
Robert Pattinson spielt in "The Batman" den Rächer Gothams. (Bild: Warner Bros.)

So lang wie "The Batman" war bislang kein Film über den Rächer von Gotham. An einen anderen Superheldenfilm kommt allerdings auch Matt Reeves' Kinospektakel nicht heran.

Wer dachte, Christopher Nolans "Dark Knight"-Filme seien mit bis zu 164 Minuten Spieldauer lang, wird nun eines Besseren belehrt: "The Batman", die neue Kinoadaption über den Fledermausmann, kommt auf eine Länge von fast drei Stunden. Insgesamt, so das Branchenmagazin "Hollywood Reporter", dauere der Film von Matt Reeves 175 Minuten, davon entfielen acht Minuten auf den Abspann. Das gehe aus Daten der US-Filmbewertungsstelle hervor, die "The Batman" als ungeeignet für Kinder unter 13 Jahren eingestuft hat.

Der Film mit Robert Pattinson in der Hauptrolle wäre demnach nach "Avengers: Endgame" (181 Minuten) der bislang längste Superheldenfilm mit Kinostart. Noch länger war "Zack Snyder's Justice League" (242 Minuten), der allerdings nicht in die Kinos kam.

Hauptdarsteller Pattinson folgt auf so prominente Vorgänger wie Ben Affleck, Christian Bale und Michael Keaton. In weiteren Rollen sind Zoë Kravitz als Catwoman und Paul Dano als Riddler zu sehen, Andy Serkis spielt Batmans Butler Alfred Pennyworth, Colin Farrell zieht sich das Pinguin-Kostüm über. Regisseur Matt Reeves hat sich insbesondere mit den beiden letzten "Planet der Affen"-Verfilmungen in Hollywood einen Namen gemacht.

In Deutschland startet "The Batman" am 3. März in den Kinos.

Alle bislang veröffentlichten Bilder lassen einen äußerst düsteren "Batman"-Film vermuten. (Bild: Warner Bros.)
Alle bislang veröffentlichten Bilder lassen einen äußerst düsteren "Batman"-Film vermuten. (Bild: Warner Bros.)
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.