XPRIZE und Musk Foundation geben Richtlinien und Anmeldebeginn für den mit 100 Mio. USD dotierten XPRIZE-Wettbewerb zur CO2-Entnahme bekannt

·Lesedauer: 6 Min.

Am Tag der Erde 2021 und nach einem Live-Stream mit Elon Musk kündigt XPRIZE Pläne zur Bekämpfung des Klimawandels durch die Anregung von Lösungen zur CO2-Entnahme im Gigatonnen-Maßstab an

XPRIZE, der weltweit führende Anbieter von innovativen Wettbewerbsmodellen zur Lösung der großen Herausforderungen der Welt, hat heute den offiziellen Start des mit 100 Mio. USD dotierten XPRIZE Carbon Removal mit der Öffnung der Teamregistrierung und der Veröffentlichung der Wettbewerbsrichtlinien bekannt gegeben. Die Ankündigung erfolgt kurz nach einem Live-Stream von Peter H. Diamandis, Gründer und Vorstandsvorsitzender von XPRIZE, und Elon Musk, die auf Twitter die Bedeutung der Förderung von Lösungen zur CO2-Entnahme, die Klimakrise und das bisher größte Preisgeld in der Geschichte diskutiert haben. Auf das Gespräch folgte eine virtuelle Frage-und-Antwort-Runde, die von Marcius Extavour, Vorstand für Klima und Umwelt bei XPRIZE, und Zenia Tata, Chief Impact Officer von XPRIZE, moderiert wurde.

Der von der Musk Foundation finanzierte Wettbewerb unter dem Namen XPRIZE Carbon Removal in Höhe von 100 Mio. USD zielt auf die Bekämpfung des Klimawandels ab, indem globale Innovatoren aufgefordert werden, Lösungen zu entwickeln, mit denen Kohlendioxid direkt aus der Atmosphäre oder den Ozeanen entnommen und auf umweltfreundliche Weise dauerhaft sequestriert werden kann.

Die Klimamathematik macht deutlich, dass wir in den kommenden Jahrzehnten eine CO2-Entnahme im Gigatonnen-Maßstab benötigen, um die schlimmsten Auswirkungen des Klimawandels zu verhindern. Der Zwischenstaatliche Ausschuss für Klimaänderungen (IPCC) schätzt den Bedarf an Netto-CO2-Entnahmen bis 2050 auf etwa 10 Gigatonnen pro Jahr. Während Regierungen, Unternehmen, Investoren und Unternehmer Pläne zur Bewältigung dieser Herausforderung schmieden, ist es klar, dass wir eine Reihe von Lösungen benötigen, die sich in Demonstrationsversuchen und im Einsatz bewähren müssen, um die bereits laufenden Arbeiten zu ergänzen.

Im Rahmen dieses vier Jahre dauernden internationalen Wettbewerbs sind Innovatoren und Teams von überall auf der Erde eingeladen, Lösungen zu gestalten und zu präsentieren, mit denen Kohlendioxid direkt aus der Atmosphäre oder aus den Meeren entfernt werden kann. Um den Hauptpreis zu gewinnen, müssen die Teams eine funktionierende Lösung in einer Größenordnung von mindestens 1000 Tonnen pro Jahr demonstrieren. Sie müssen ihre Kosten auf einer Skala von 1 Million Tonnen pro Jahr modellieren und einen Weg aufzeigen, um in Zukunft eine Skala von Gigatonnen pro Jahr zu erreichen. Alle Demonstrationen müssen von Dritten validiert werden. In der ersten von zwei Wettbewerbsphasen müssen die Teams die Schlüsselkomponente ihrer Lösungen zur CO2-Entnahme in kleinerem Maßstab demonstrieren, nicht die vollständige Betriebslösung. Für den Hauptgewinn sind voll funktionsfähige Lösungen erforderlich. Jede kohlenstoffnegative Lösung ist teilnahmeberechtigt: naturnahe, direkte Luftabscheidung, Ozeane, Mineralisierung oder alles andere, was negative Nettoemissionen erzielt, CO2 dauerhaft bindet und einen nachhaltigen Weg zur Erreichung des Gigatonnen-Maßstabs aufzeigt.

„Das Ziel dieses XPRIZE-Wettbewerbs zur CO2-Entnahme ist es, Ideen in Demonstrationen und Powerpoint-Lösungen in Hardware umzuwandeln", sagte Peter H. Diamandis, Gründer und Executive Chairman von XPRIZE. „Mit dem Start des Wettbewerbs mit dem größten Preisgeld in der Geschichte möchten wir die Intelligenz von Ingenieuren, Wissenschaftlern und Unternehmern auf der ganzen Welt darauf konzentrieren, Lösungen zu entwickeln, die tatsächlich funktionieren, und zwar kostengünstig und in großem Maßstab. Wir wissen, dass unsere Wettbewerbsmodelle mit Preisgeldern als Anreiz eine enorme philanthropische Hebelwirkung haben. In der Regel wird von allen Teams das 10- bis 40-Fache des Preisgeldes ausgegeben, um das festgelegte Ziel zu erreichen. XPRIZE zahlt für nachweisliche Lösungen im Gegensatz zu reinen Ideen. Wir freuen uns daher, dass diese Herausforderung die gleiche Wirkung hat. Vielen Dank auch an Elon Musk und die Musk Foundation."

Während des gesamten Wettbewerbs werden Preisgelder im Wert von 100 Millionen USD auf folgende Weise verteilt:

Teams können sich in jeder Phase an dem Wettbewerb beteiligen. XPRIZE sucht nach den besten Lösungen, unabhängig davon, ob sie in früheren Runden angetreten sind oder nicht. Nach einem Wettbewerbsjahr überprüfen die Juroren die Fortschritte der Teilnehmer zu diesem Zeitpunkt und vergeben bis zu 15 Meilensteinpreise in Höhe von jeweils 1 Mio. USD.

XPRIZE wird im Herbst 2021 auch bis zu 5 Mio. USD an Studententeams vergeben. Diese Auszeichnungen können die Teilnahme am „XPRIZE Carbon Removal"-Wettbewerb oder die Entwicklung wichtiger unterstützender Technologien finanzieren.

Im Jahr 2024 werden die Teams nach der Entwicklung ihrer Lösungen aufgefordert, sich als Finalisten zu bewerben und von XPRIZE aufgesucht zu werden, damit die Leistungsfähigkeit ihrer Lösung persönlich überprüft werden kann. Im Jahr 2025 werden die Preisrichter nach vier Jahren die Gewinner auswählen:

  • 50 Mio. USD gehen an den Gewinner des Hauptpreises

  • 30 Mio. USD werden auf bis zu drei Zweitplatzierte verteilt

„Im Jahr 2021 sollte allen klar sein, dass der Klimawandel eine existenzielle Bedrohung darstellt und dass unsere CO2-Emissionen eine der Hauptursachen sind", sagte Marcius Extavour, Vorstand für Klima und Umwelt bei XPRIZE. „Selbst wenn wir uns um Nettonullemissionen bemühen, sagt uns die Klimamathematik, dass wir auch die Entwicklungs- und Einsatzlösungen beschleunigen müssen, die CO2-negativ sein können. Darum geht es bei diesem Preis."

„Es ist noch nicht zu spät, um eine bessere Zukunft zu schaffen, aber dies erfordert gemeinsame Anstrengungen und Unternehmen, welche die Entwicklung mutiger Innovationen erleichtern. Wir freuen uns darauf, zu sehen, welche Teams sich in den nächsten vier Jahren entwickeln und wie sich ihre Kreationen aus erster Hand auf die Eindämmung der Klimakrise auswirken. Der Anfang wird jetzt gemacht."

Weitere Informationen zum Wettbewerb XPRIZE Carbon Removal, zu den Preisrichtlinien oder zur Registrierung finden Sie unter xprize.org/carbonremoval.

Über XPRIZE

XPRIZE, eine nach 501(c)(3) anerkannte gemeinnützige Organisation, ist weltweit führend bei der Entwicklung und Umsetzung innovativer Wettbewerbsmodelle zur Meisterung der größten Herausforderungen der Welt. Zu den aktuellen Wettbewerben gehören der mit 20 Millionen USD dotierte NRG COSIA Carbon XPRIZE, der mit 10 Millionen USD dotierte Rainforest XPRIZE, der mit 10 Millionen USD dotierte ANA Avatar XPRIZE, der mit 5 Millionen USD dotierte IBM Watson AI XPRIZE, das mit 5 Millionen USD dotierte XPRIZE Rapid Reskilling, das mit 5 Millionen USD dotierte XPRIZE Rapid COVID Testing und die mit 500.000 USD dotierte Pandemic Response Challenge. Weitere Informationen finden Sie unter xprize.org.

Über die Musk Foundation

Die Musk Foundation realisiert Förderungen, mit denen Folgendes unterstützt wird: Forschung und Einsatz für erneuerbare Energien, Forschung und Einsatz für die Erforschung des Weltraums durch den Menschen, pädiatrische Forschung, naturwissenschaftliche und technische Bildung sowie die Entwicklung sicherer künstlicher Intelligenz zum Nutzen der Menschheit

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210423005478/de/

Contacts

Caden Kinard, XPRIZE
caden.kinard@xprize.org