Xiaomi Redmi Y1 und Y1 Lite: Die Selfie-Reihe

Sascha Koesch


Indien mausert sich dieses Jahr zu einem der Länder, die die meisten exklusiven neuen Smartphones bekommen. So auch die neue Serie von Xiaomi: Redmi Y. In New Dehli heute vorgestellt konzentrieren sich die Y-Smartphones unter dem Redmi-Namen ganz auf Selfies.

Das Redmi Y1 bringt gleich eine 16 Megapixel Linse nach vorne mit einer 76,4° Weitwinkel-Einstellung. Ein LED gibt es natürlich auch dazu und die Linse hat eine f/2.0 Blende. Die Rückseite muss sich hingegen mit einer 13 Megapixel Kamera mit Dual-LED und f/2.2 Blende begnügen. Ansonsten handelt es sich mit 1,4GHz Snapdragon 435 Octa-Core um ein Einsteiger-Smartphone. Das spiegelt sich auch im Preis wieder, denn die 3GB/32GB Variante kostet nur umgerechnet 120€ und auch mit 4GB/64GB ist es nicht mal bei 150€. Beide sind mit microSD erweiterbar um bis zu 128GB und man kann dann trotzdem noch die Dual-SIM einlegen. Die Batterie ist 3000mAh. Das LTE-Netz wäre Deutschlandtauglich. Der Bildschirm ist ein 5,5-Zoll mit recht großen Rändern. Es gibt das Y1 in Gold und Dunkelgrau, das wir aber eher für hell halten.



Für das Y1 Lite gibt es einen Snapdragon 425 und 2GB RAM neben 16GB Speicher. Aber für die Frontkamera bleiben beim Selfieexperten Lite nur noch 5 Megapixel übrig. Der Preis hier nur noch 92€. Erhältlich sind beide nur über Amazon in Indien, sie sollen aber später noch in die Xiaomi Stores kommen, fragt sich nur wo. Visuell sind beide ziemlich langweilig und natürlich nicht in Metallbauweise, sondern mit Plastik hinten.

Beide Smartphones laufen übrigens mit dem neuen MIUI 9, das gleichzeitig präsentiert wurde und dessen neue Tricks ihr im Video hier unten sehen könnt. Dies bedeutet aber hier nicht, dass es im Hintergrund eine neuere Android Version gibt. Da ist man immer noch bei 7.1.2.

Redmi Y1, Redmi Y1 Lite