Die Xbox One X kommt als limitierte "Project Scorpio"-Edition

Thaddeus Herrmann
Die Xbox One X kommt als limitierte


Als Microsoft im Sommer 2016 eine neue Xbox ankündigte, nannte man diese Konsole "Project Scorpio". Mittlerweile ist klar, was die Hardware kann, kostet und wann sie auf den Markt kommt und auch wie sie heißt: Xbox One X. Zum Verkaufsstart am 7. November wird Microsoft nun auch eine limitierte Edition veröffentlichen, die dem ursprünglichen Entwicklungsnamen Tribut zollt.

Technisch ist diese Edition identisch mit der regulären Version der neuen Konsole. Aber: Der Schriftzug "Project Scorpio" ist nicht nur auf der Konsole selbst und dem Controller deutlich sichtbar, Käuferinnen und Käufer der Spezial-Edition bekommen auch eine Halterung dazu, mit der sich die Konsole hochkant aufstellen lässt. Die Seitenteile der Hardware sind zudem mit grafischen Elementen versehen. Sogar die Verpackung wird sich unterscheiden und das Design der allerersten Xbox überhaupt aufnehmen.

Die "Project Scorpio"-Version kann vorbestellt werden.