Xavi: Celtic sollte sich nicht für Champions League qualifizieren müssen

Die Karriere von Xavi in Katar geht weiter. Der ehemalige Barcelona-Star verlängert seinen Aufenthalt im Wüstenstaat um zwei Jahre.

Obwohl Celtic in der schottischen Premier League in der abgelaufenen Saison souverän Meister wurde, muss das Team aus Glasgow sich erst noch für die UEFA Champions League qualifizieren. Barcelona-Ikone Xavi Hernandez kann das nicht verstehen.

"Ich denke nicht, dass Celtic ein Klub sein sollte, der sich für die Champions League qualifizieren muss", erklärte der ehemalige spanische Nationalspieler gegenüber Record Sport. "Aber Regeln sind Regeln und das Wichtigste ist, dass sie sich für die Gruppenphase qualifizieren."

Nachdem Schottland gemäß des UEFA-Koeffizienten aktuell nur auf dem 24. Rang liegt, muss sich auch der Meister qualifizieren und steigt aktuell bereits in der 2. Runde ein. Celtic spielt dabei Mitte Juli gegen den Sieger der Partie zwischen Linfield FC (Nordirland) und La Fiorita (San Marino).

"Mit Rodgers als Trainer und den aktuellen Spielern sollten sie mindestens das Achtelfinale anstreben", so Xavi, der einst selbst mit Barcelona gegen die Hoops spielte, weiter. "Aber wenn sie in der Königsklasse aufsteigen wollen, müssen sich auch Qualität einkaufen."