WWE-Topstar unzufrieden mit Undertaker-Match

Martin Hoffmann
Der Undertaker (r.) verlor bei WrestleMania 33 gegen Roman Reigns

Ein Sieg über den legendären Undertaker im Hauptkampf der größten WWE-Show des Jahres: eigentlich ist es der ultimative Ritterschlag im Wrestling.

Doch so richtig zufrieden ist Roman Reigns nicht damit, wie sein großer Kampf bei WrestleMania 33 gelaufen ist. Das gibt der 32-Jährige ein Jahr danach, eine Woche vor WrestleMania 34, nun offen zu.

In einem Podcast-Interview mit dem US-Sender CBS verneinte der "Big Dog" die Frage, ob das Match seinen eigenen Erwartungen gerecht wurde. "Ich denke nicht, dass es das hätte tun können", antwortete der Mann, den die Showkampf-Liga gerade zu ihrem Topstar aufbaut (SPORT1 erklärt: So funktioniert die Showkampf-Liga WWE).


"Schwere Situation für den Undertaker"

Dem Undertaker war im Laufe des Matches deutlich anzumerken, dass er nicht völlig fit in den Kampf ging: Das Match mit Reigns konnte nicht mithalten mit seinen WrestleMania-Klassikern gegen Shawn Michaels, Triple H oder auch CM Punk. Das Tempo war langsamer, die Chemie der beiden Akteure schwächer, es gab auch einige "Botches" - misslungen ausgeführte Aktionen. Der Taker konnte seine inzwischen 53 Lebensjahre und seine Verletzungsgeschichte nicht ganz verbergen.

Direkte Kritik an seinem Gegner äußerte Reigns deshalb allerdings nicht: "Es ist eine schwere Situation für den Undertaker so eine große Karriere, so eine lange Liste unglaublich guter Matches, diesen Respekt, diesen Mystik, diesen Ruf als Gottvater des Wrestling zu haben."

Das alles summiere sich zu einer Erwartungshaltung, "die beinahe unfair für ihn ist".


Noch ein Match bei WrestleMania 34

Sich selbst spricht Reigns dabei auch nicht frei: "Vielleicht war ich nicht gut genug, vielleicht hätte ich einen größeren Anteil beisteuern müssen."

Der frühere Footballer gibt zu, dass die Erwartungslast auch ihn etwas erdrückt hätte: "Es fühlte sich schwer an, es war emotional in einem Maß, für das ich nicht ganz bereit war."


Damals sah es so aus, als ob das Match der letzte Kampf des Undertakers überhaupt sein würde. Mittlerweile ist Medienberichten zufolge sicher, dass der Undertaker bei WrestleMania 34 am 8. April noch gegen John Cena antreten wird - das Match ist klar angedeutet, aber noch nicht offiziell verkündet worden.

Reigns tritt gegen Universal Champion Brock Lesnar an - und möchte sein Duell mit dem Undertaker trotz allem nicht missen: "Ich habe es genossen und unglaublich viel von ihm gelernt."