So geht es nach Chris Jerichos Schock-Attacke weiter

Martin Hoffmann
WWE-Legende Chris Jericho schlug bei NJPW Wrestling Dontaku Tetsuya Naito blutig

Vor einer Woche noch hatte Chris Jericho sein WWE-Comeback beim Greatest Royal Rumble gefeiert, nun steht sein nächster Kampf für die Japan-Promotion NJPW fest.

Jericho legte am vergangenen Freitag in Fukuoka eine blutige Überraschungsrückkehr bei der Veranstaltung NJPW Wrestling Dontaku hin und baute damit sein zweites großes Match für die expandierende Traditionsliga auf.

Der 47-Jährige attackierte - wie schon bei seinem bis dahin letzten NJPW-Auftritt im Januar - Tetsuya Naito, den amtierenden IWGP Intercontinental Champion. Verkleidet als maskierter Fan der Gruppierung "Los Ingobernables de Japon" überraschte er Naito aus dem Hinterhalt und schlug ihm am Ende mit einem Ringgong blutig.


Am Montag wurde bestätigt, dass Jericho Naito bei Dominion am 9. Juni in Osaka um dessen IWGP Intercontinental Title herausfordern wird.

Chris Jericho vor zweitem großen NJPW-Match

Jericho - der derzeit als Free Agent zwischen WWE und NJPW pendelt - hatte zu Beginn des Jahres bei Wrestle Kingdom in Tokio ein von Fans und Kritikern gefeiertes Duell mit dem Kanadier Kenny Omega verloren.

Die Fehde mit Naito ist die Anschlussgeschichte, eingeleitet durch einen Streit, ob dieses Match oder Naitos Kampf gegen World Champion Kazuchika Okada der bessere Kampf der wichtigsten NJPW-Show des Jahres war.

Vor seiner Rückkehr hatte Jericho in seinem Podcast behauptet, dass er mit NJPW durch sei, weil man sich nicht auf eine weitere Zusammenarbeit hätte einigen können. Es war ein Täuschungsmanöver, um den Überraschungseffekt für die Fans zu vergrößern - was allerdings vorher durch einen Bericht des Pro Wrestling Insider durchgesickert war.


Okada vs. Omega: Viertes Duell steht

Im ebenfalls heiß erwarteten Hauptkampf der zweitägigen Wrestle-Dontaku-Show verteidigte Okada seinen IWGP Title in einem herausragenden Match gegen den früheren Titelträger Hiroshi Tanahashi.

Es war die 12. Titelverteidigung des "Rainmaker" (Liga-Rekord), es folgt ein Duell, mit dem NJPW ebenfalls die Aufmerksamkeit der weltweiten Wrestling-Fangemeinde gewiss sein wird.

Okada forderte nach dem Match Kenny Omega zu einem Duell bei Dominion heraus. Es gibt also eine Fortsetzung der bislang dreiteiligen (und ausgeglichenen) Kampfserie, die für viele schon jetzt als beste aller Zeiten gilt.

Die beiden waren sich zuletzt bei Dominion im vergangenen Jahr begegnet, das Match endete nach Ablauf des 60-minütigen Zeitlimits unentschieden. Diesmal soll es ein Best Two Out Of Three Falls Match ohne Zeitlimit geben.

Auch Rey Mysterio bei Dominion

Weitere Matches, die für Dominion bestätigt wurden: Die Young Bucks Nick und Matt Jackson treffen auf die IWGP Tag Team Champions EVIL und SANADA, Hirooki Goto verteidigt seinen NEVER Openweight Title gegen den Kanadier Michael Elgin und Taichi.

Eine weitere WWE-Legende wurde ebenfalls für Dominion bestätigt: Rey Mysterio - ebenfalls beim Rumble noch im WWE-Ring zu sehen - wird sein NJPW-Debüt feiern und auf einen noch ungenannten Gegner treffen.