WWE lüftet großes Geheimnis

Martin Hoffmann
Kurt Angle (r.) präsentierte bei WWE Monday Night RAW Jason Jordan als seinen Sohn

Wochenlang hat die Wrestling-Liga WWE darauf hingearbeitet, nun ist das Geheimnis gelüftet.

Kurt Angle, Hall-of-Fame-Mitglied und (Show-)General-Manager der TV-Show Monday Night RAW, hatte in der vergangenen Woche angekündigt, eine Person zu präsentieren, die er "liebt". Nun hat er es getan, und es ist nicht - wie allgemein erwartet - eine Frau, sondern ein Sohn.

Angle erzählte dem Publikum, dass er zu College-Zeiten eine Beziehung hatte und nun erfahren hätte, dass daraus ein Kind hervorgegangen sei. Aus diesem Kind sei ein herausragender Schulsportler geworden, ein Ringer wie er - der dann, wie er, seinen Traum verfolgt hätte, ein WWE-Star zu werden.


Angle präsentierte diesen Sohn dann als neuestes Mitglied des RAW-Kaders: Jason Jordan. Jordan - in Wahrheit nicht mit Angle verwandt - kam dann heraus und umarmte Angle.

Der 28 Jahre alte Jordan zählt zu den größten Talenten des WWE-Kaders, er bildete bislang zusammen mit Chad Gable das Tag Team American Alpha bei der Dienstagsshow SmackDown Live. Vor allem bei der Entwicklungsliga NXT haben Jordan und Gable durch herausragende Matches auf sich aufmerksam gemacht.

Wegen des gemeinsamen Ringer-Hintergrunds von Jordan, Gable und Angle und des ähnlich angelegten Charakters war seit längerem über eine Story-Verbindung spekuliert worden. In dieser Form kommt sie nun aber doch überraschend (SPORT1 erklärt: So funktioniert die Showkampf-Liga WWE).

Die weiteren RAW-Highlights:

- Zu Beginn der Show stand Dean Ambrose mit einem Stuhl im Ring und forderte The Miz und dessen Lakaien Curtis Axel und Bo Dallas zum Kampf heraus. Seth Rollins kam hinzu und stellte Ambroses gesunden Menschenverstand in Frage. Die beiden unterhielten sich über ihre gemeinsamen Zeiten in der Gruppierung "The Shield" - und den Verrat, den Rollins letztlich beging.

Rollins versicherte dem skeptischen Ambrose, dass er mittlerweile ein anderer Mensch sei, drehte ihm am Ende gar den Rücken zu, um Ambrose die Chance zu geben, mit dem Stuhl so auf ihn einzuschlagen, wie er einst auf Roman Reigns und ihn. Ambrose warf den Stuhl nach einigem Zögern stattdessen weg - am Ende wurden beide von Miz, Axel und Dallas attackiert.


- Bayley besiegte RAW-Damenchampion Alexa Bliss in einem Match, in dem es nicht um den Titel ging. Sasha Banks hatte zuvor einen Eingriff von Nia Jax zu Gunsten von Bliss ausgeglichen. Bayley und Banks treffen kommende Woche aufeinander, die Siegerin bekommt ein Titelmatch.


- Eineinhalb Wochen nach seiner Niederlage gegen Big Cass kam Enzo Amore zurück und legte sich erneut mit seinem Ex-Partner an. Wie schon vergangene Woche suchte dann auch The Big Show den Kampf mit Cass, an dessen Ende diesmal Cass die Oberhand hatte.


- Ein erneutes Match der Rivalen Finn Balor und Elias Samson endete damit, dass Samson Balor mit seiner Gitarre niederstreckte und disqualifiziert wurde. Samson traf Balor mit der Kante des Instruments und fügte ihm eine blutige Schnittwunde zu. Nach der Attacke tauchte Bray Wyatt auf dem Arena-Bildschirm auf und stieß Drohungen gegen Balor aus.


- Im Hauptmatch der Show kämpften Roman Reigns und Samoa Joe um ein Universal Title Match gegen Brock Lesnar beim SummerSlam am 20. August. Das Match endete ergebnislos, als Braun Strowman nur acht Tage nach der blutigen Krankenwagen-Attacke Reigns' zurückkam und beide attackierte. Am Ende einer spektakulären Drei-Mann-Prügelei war es Strowman, der nach diversen Powerslams gegen seine Rivalen noch aufrecht stand.


Die Ergebnisse von WWE Monday Night RAW:

Non Title Match: Bayley besiegt Alexa Bliss
Jack Gallagher & Mustafa Ali besiegen Brian Kendrick & Drew Gulak
Finn Balor besiegt Elias Samson durch Disqualifikation
Akira Tozawa vs. Ariya Daivari - No Contest
The Revival besiegen The Hardy Boyz
WWE Universal Title #1 Contendership Match: Roman Reigns vs. Samoa Joe - No Contest nach Eingriff von Braun Strowman