Wutanfall bei McDonald’s: Mann bekommt seine Bestellung nicht und rastet aus

Die goldenen Bögen eines „McDonald’s“-Restaurants wurden Ziel eines wütenden Kunden in Oregon. (Symbolbild: Getty Images)

Mitarbeiter in einem „McDonald’s“-Restaurant weigerten sich, die Bestellung eines Kunden anzunehmen. Dieser bekam daraufhin einen Wutanfall und versuchte, das goldene „McDonald’s“-Schild mit Gewalt zu zerstören.

Der 37-jährige Jedediah Ezekiel Fulton bestellte in einem Restaurant der Fast-Food-Kette in Sutherlin, im Bundesstaat Oregon, dreißig Doppel-Cheeseburger. Die Mitarbeiter lehnten die Bestellung jedoch ab, woraufhin der Mann die Fassung verlor. Nachdem er ein Transparent des Restaurants zerstörte, machte er sich wutentbrannt an den goldenen Bögen des „McDonald’s“-Schildes zu schaffen. Zudem soll er am T-Shirt eines Anwesenden gezerrt haben. Die Situation sei soweit eskaliert, dass ein weiterer Anwesender sogar seine Waffe zog (in Oregon ist es erlaubt, eine Waffe zu tragen).

Jedediah Ezekiel Fulton wurde nun verhaftet.(Bild: Douglas County Jail / Oregon Crime News)

Wie die Lokalzeitung „News-Review“ berichtet, wurde der Mann festgenommen und muss sich nun gleich wegen mehrerer Vorwürfe verantworten: ordnungswidriges Verhalten, Hausfriedensbruch, Sachbeschädigung und Belästigung. Ob er einen Anwalt hat, stehe noch nicht fest.