Wunder-Teenie bricht mit Coach

·Lesedauer: 1 Min.
Wunder-Teenie bricht mit Coach
Wunder-Teenie bricht mit Coach

Keine zwei Wochen nach ihrem Überraschungstriumph bei den US Open hat sich Emma Raducanu offenbar von ihrem Coach Andrew Richardson getrennt.

Dies berichten britische Medien übereinstimmend.

(NEWS: Alles zum Tennis)

Demnach ist die 18-Jährige auf der Suche nach einem erfahreneren Trainer, der sie künftig auf der Tour begleiten soll.

„Es ist schwierig, so ein Gespräch zu führen. Aber ich denke, für mich ist es genau das, was ich brauche“, sagte Raducanu laut Telegraph. (die WTA-Weltrangliste)

Und fügte an: „Ich hatte das Gefühl, dass ich jetzt wirklich jemanden brauche, der das schon durchgemacht hat und mich auf meinem Weg begleiten kann.“

Bemerkenswert: Raducanu hatte die Zusammenarbeit mit dem 47-jährigen Richardson erst nach Wimbledon begonnen.

Bei dem Rasenklassiker hatte sie im Achtelfinale mit Atemproblemen aufgeben müssen, bevor sie rund zwei Monate später im Finale von New York gegen Leylah Fernandez (19) aus Kanada ihren ganz großen Coup perfekt machte.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.