Wucherpreise: In New York kosten Zigaretten zukünftig mindestens 13 Dollar

Die Millionenmetropole New York sagt Rauchern verschärft den Kampf an: Der Mindestpreis für eine Schachtel Zigaretten soll auf 13 Dollar – umgerechnet 10,90 Euro – erhöht werden, wie der Bürgermeister Bill de Blasio am Montag mitteilte. Auch die Verkaufslizenzen sollen um 50 Prozent reduziert werden.

Bei einer Pressekonferenz sagte Bill de Blasio: “In New York City gibt es mittlerweile mehr Tabakläden als Starbucks-Filialen und Pizzerien zusammen. Wohin man auch guckt, verkaufen die Geschäfte Zigaretten. Das muss sich ändern. Insbesondere in Apotheken werden wir den Verkauf dieses gefährlichen Produkts stoppen.”

Damit werden Zigaretten in New York zukünftig so teuer wie sonst nirgendwo in den USA. In der Millionenstadt mit 8,5 Millionen Einwohnern gibt es etwa 900.000 Raucher.

Kritikern zufolge könnte die Preiserhöhung Raucher dazu ermutigen, Zigaretten zukünftig auf dem Schwarzmarkt zu kaufen.