WTA-Finale: Wozniacki im Halbfinale - Garcia siegt

Caroline Wozniacki feierte beim WTA-Finale in Singapur ihren zweiten Sieg

Die formstarke Dänin Caroline Wozniacki ist mit ihrem zweiten Sieg im zweiten Match ins Halbfinale des WTA-Finals in Singapur eingezogen.

Die an Position sechs gesetzte Wozniacki (27) deklassierte die Weltranglistenerste Simona Halep (Rumänien) beim 6:0, 6:2 in der Roten Gruppe regelrecht. Da im Anschluss die Französin Caroline Garcia (Nr. 8) 6:7 (7:9), 6:3, 7:5 gegen die Ukrainerin Jelina Switolina (Nr. 4) gewann, ist Wozniacki nicht mehr von einem der ersten beiden Plätze in der Roten Gruppe zu verdrängen.


Wozniacki in Top-Form

In ihrem letzten Gruppen-Match trifft Wozniacki am Freitag auf Garcia. Nach 63 Minuten verwandelte Wozniacki im Sports Hub ihren ersten Matchball. Auch in ihrer Auftaktpartie am Montag gegen Switolina hatte die frühere Nummer eins nur zwei Spiele abgegeben.

Für Halep war es die erste Niederlage beim diesjährigen Turnier der besten acht Spielerinnen des Jahres 2017. Die zweimalige US-Open-Finalistin Wozniacki ist erstmals seit 2014 wieder beim Saison-Abschluss dabei.

Am Dienstag hatte sich in der Weißen Gruppe bereits die frühere Branchenführerin Karolina Pliskova (Tschechien) vorzeitig und als erste Spielerin für das Halbfinale des mit sieben Millionen Dollar dotierten Hallenevents im asiatischen Stadtstaat qualifiziert. 

Grönefeld vertritt Deutschland

Die letztjährige Singapur-Finalistin Angelique Kerber (Kiel) sowie Titelverteidigerin Dominika Cibulkova (Slowakei) hatten den Sprung ins Teilnehmerinnen-Feld diesmal nicht geschafft.

Einzige deutsche Starterin ist Anna-Lena Grönefeld (Nordhorn) in der Doppel-Konkurrenz. Die 32-Jährige trifft am Donnerstag mit ihrer tschechischen Partnerin Kveta Peschke auf das topgesetzte Duo Martina Hingis/Young-Jan Chan. Die Schweizerin und die Taiwanesin hatten im September die US Open gewonnen.