WRC Rallye Finnland: Lappi siegt beim Debütantenball

Esapekka Lappi triumphierte überraschend bei der Rallye Finnland


Toyota-Youngster Esapekka Lappi hat seinen kometenhaften Aufstieg in der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) mit einem umjubelten Sieg bei der Rallye Finnland gekrönt. Der amtierende WRC2-Champion zeigte bei seiner Heimrallye eine abgeklärte und starke Leistung, hielt über lange Zeit seinen erfahrenen Teamkollegen Jari-Matti Latvala in Schach und feierte nach dessen Ausfall letztlich hochverdient bei seiner erst vierten Rallye in einem World-Rallye-Car seinen ersten Sieg.

Im Ziel hatte Lappi nach 25 Wertungsprüfungen über 314,20 Kilometer einen Vorsprung von 36,0 Sekunden auf Elfyn Evans (Ford). Dritter wurde Lappis Teamkollege und Landsmann Juho Hänninen (+36,3 Sekunden), der damit zum ersten Mal in der WRC auf dem Podium steht. Die WM-Anwärter Sebastien Ogier (Ford) und Thierry Neuville (Hyundai) schauten in Finnland hingegen in die Röhre. Ogier schied nach einem Ausfall am Freitag aus, wodurch er die WM-Führung an Neuville verlor. Der Belgier liegt nach Platz sechs sowie Rang drei in der Powerstage allerdings nur einen Punkt vor Ogier.

Ein ausführlicher Bericht folgt in Kürze an dieser Stelle.

© Motorsport-Total.com