World Vapers’ Alliance: DEMO: E-Zigaretten Konsumenten gehen gegen Steuerpläne auf die Barrikaden

·Lesedauer: 2 Min.

Die aktuellen Steuererhöhungspläne von Finanzminister Olaf Scholz stoßen auf erbitterten Widerstand von Konsumenten. Die World Vapers’ Alliance, ein internationaler Zusammenschluss von E-Zigaretten Konsumenten, hat deshalb heute vor dem Brandenburger Tor eine einzigartige Protestaktion durchgeführt, um auf die katastrophalen Folgen für die öffentliche Gesundheit aufmerksam zu machen.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210523005042/de/

Vapers' virtually protest German government and EU government rules in COVID-friendly protest in Berlin. (Fotocredit: Maximilian Markowski)

Weitere Fotos finden Sie hier.

Michael Landl, Leiter der World Vapers‘ Alliance, erklärte dazu: "Die enorme Preiserhöhung von Dampfprodukten würde viele ehemalige Raucher zurück zum Konsum von schädlicheren Zigaretten bringen. Damit erklärt Olaf Scholz Dampfprodukte quasi zu Luxusgütern und zeigt wie weit seine Partei von seiner Basis abgedriftet ist. Dampfprodukte müssen finanziell erschwinglich bleiben, damit sie eine weniger schädliche Alternative zu Zigaretten abbilden. Wer hier eine finanzielle Barriere aufbaut, um seine eigenen Fehler im Haushalt auszugleichen spielt mit der Gesundheit von Millionen Dampfern."

ENDE

Hinweis: Fotos können kostenlos verwendet werden. Fotocredit: Maximilian Markowski

  • Am Montag, 17.5.2021 fand zu dem Thema eine Anhörung im Finanzausschuss des Bundestags statt und das vorhaben wurde von fast allen Anwesenden Experten abgelehnt:https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2021/kw20-pa-finanzen-tabaksteuer-840854

  • Das Tabaksteuergesetz (Tabaksteuermodernisierungsgesetz) ist in der jetzigen Form ein Schaden für die öffentliche Gesundheit. Durch das Gesetz werden die Steuern auf herkömmliche Zigaretten moderat erhöht, während die Steuer auf E-Zigaretten-Produkte überproportional erhöht wird - insbesondere auf nikotinhaltige Flüssigkeiten. Der Preis für diese Produkte würde sich fast verdreifachen, wenn das Gesetz verabschiedet wird.

  • World Vapers‘ Alliance (WVA): Die WVA vertritt Dampfer (E-Zigaretten-Konsumenten) und Dampfer-Verbände weltweit. Dampfen kann Leben retten und daher möchten die WVA sicherstellen, dass die Anliegen von Dampfern in Diskussionen über die zukünftigen Regulierungen von E-Zigaretten ausreichend Gehör finden. Wie WVA zählt aktuell mehr als 13.000 Mitglieder und vertritt durch ihre 23 Partnerverbände weitere Zehntausende von Dampfern auf der ganzen Welt.

  • Michael Landl ist Leiter der World Vapers' Alliance. Er studierte an der Universität St. Gallen und arbeitete für Interessenverbände und Unternehmen im Bereich Public Affairs sowie im Deutschen Bundestag. Er lebt in Wien und ist leidenschaftlicher Dampfer.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210523005042/de/

Contacts

Michael Landl
Director
World Vapers’ Alliance
michael@worldvapersalliance.com
+436648412957

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.