World Matchplay: Wright raus - van Gerwen im Halbfinale

World Matchplay: Wright raus - van Gerwen im Halbfinale
World Matchplay: Wright raus - van Gerwen im Halbfinale

Weltmeister Peter Wright ist beim World Matchplay im englischen Blackpool nach einem Darts-Krimi im Viertelfinale gescheitert. Der Vorjahressieger und Weltranglistenerste verlor am Donnerstagabend in der Neuauflage des letztjährigen Finales gegen den Belgier Dimitri van den Bergh mit 14:16.

Beim zweitwichtigsten Turnier des Jahres ging der 52-jährige Schotte früh 5:1 in Führung. Dann drehte der Weltranglisten-Neunte van den Bergh, World-Matchplay-Sieger 2020, mächtig auf und entschied zehn Legs in Folge für sich. Wright hatte während des Duells mehrfach seine Dartpfeile gewechselt - letztlich ohne Erfolg.

Auch das zweite Viertelfinale des Abends war ein Krimi. Der dreimalige Weltmeister Michael van Gerwen setzte sich gegen den Weltranglisten-18. Nathan Aspinall knapp mit 16:14 durch - und musste nach souveränem Beginn gegen den immer stärker werdenden Engländer bis zum Schluss zittern. Erst im Juni hatte sich van Gerwen einer Hand-OP wegen des Karpaltunnelsyndroms in seiner Wurfhand unterziehen müssen.

Das Finale bei dem Event im Winter Gardens in Blackpool findet am Sonntag statt. Insgesamt werden 800.000 Pfund Preisgeld ausgeschüttet, der Sieger erhält 200.000 Pfund und die "Phil Taylor Trophy".

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.