Wonder Woman Lynda Carter spricht offen über Belästigung und sexuellen Missbrauch

Lynda Carter sagt, sie erlebte bei den Dreharbeiten zu „Wonder Woman“ in den 1970ern sexuelle Belästigung.

Original Wonder Woman Lynda Carter verriet jetzt Details zu ihren eigenen #MeToo-Erfahrungen in Hollywood.

Die Schauspielerin, die die DC Comicheldin von 1975 bis 1979 spielte, sagt, sie hat sexuelle Belästigung und sexuellen Missbrauch während der Dreharbeiten der TV-Serie erlebt.

„Da war ein Kameramann, der ein Loch in die Wand meiner Umkleide bei Warner Brothers bohrte“, sagte sie zum The Daily Beast. „Sie erwischten ihn, feuerten ihn und verstießen ihn aus dem Gewerbe.“

Carter erzählte zudem, sie habe „genügend abwehren“ müssen bzw. dachten Triebtäter und Aggressoren, sie würde keinen von ihnen anzeigen: „Wem willst du es erzählen, außer deiner Freundin und deinen Freunden? Du würdest sagen oder hören ‚Halte dich von diesem Typen fern.‘” Die Schauspielerin verriet, dass ein bestimmter Täter derzeit seine gerechte Strafe erhalte, aber sie wolle seinen Namen nicht preisgeben.

Lynda Carter will keine Namen nennen. (REUTERS/Joshua Roberts)

„Er ist bereits bestraft”, erklärte Carter. „Es hat keinen Sinn, erneut darüber zu sprechen und ich glaube jeder Frau im Bill Cosby Fall.“

Weder Carter noch ihr Pressesprecher wollten bestätigen, ob Bill Cosby der besagte Mann war, aber er wird der Vergewaltigung, der sexuellen Nötigung unter Drogeneinfluss, der Körperverletzung, des Kindesmissbrauchs und des sexuellen Missbrauchs bis Mitte der 1960er zurück beschuldigt.

Schauspielerin Lisa Bonet sprach vor Kurzem über ihren Bildschirm-Vater, mit dem sie von 1984 bis 1992 in der Serie „Die Bill Cosby Show“ zu sehen war. „Da war nur Energie. Und diese Art von finsterer, schattenhafter Energie kann nicht verborgen werden“, sagte sie der Zeitschrift Porter.

So wie Cosby sind auch Vincent Cirrincione, Harvey Weinstein, David Copperfield, Israel Horovitz, Dustin Hoffman und James Toback weitere mächtige Männer, die der sexuellen Belästigung und/oder des sexuellen Missbrauchs beschuldigt werden.

Hanna Flint

Folgt uns auf Facebook und bekommt täglich aktuelle Nachrichten und Star-News direkt in euren Feed!

Im Video: So denken die deutschen Stars über #MeToo