"Wonder Woman" wird böse "Schneewittchen"-Stiefmutter

·Lesedauer: 1 Min.
Gal Gadot ist ab 12. November auch im Netflix-Film "Red Notice" zu sehen. (Bild: teve Granitz/FilmMagic/Getty Images)
Gal Gadot ist ab 12. November auch im Netflix-Film "Red Notice" zu sehen. (Bild: teve Granitz/FilmMagic/Getty Images)

"Spieglein, Spieglein, an der Wand ...": Gal Gadot übernimmt eine der Hauptrollen im neuen Disney-Film Schneewittchen und die sieben Zwerge".

Gal Gadot wechselt die Seiten: Als Superheldin "Wonder Woman" kämpfte die 36-Jährige zuletzt für da Gute, nun soll sie die böse Stiefmutter in Disneys Realverfilmung von "Schneewittchen und die sieben Zwerge" spielen. Das berichtet "The Hollywood Reporter". Gadot befinde sich demnach in "finalen Verhandlungen" für die Rolle, schreibt das US-Branchenblatt.

Der Film unter der Regie von Marc Webb ("The Amazing Spider-Man") soll auf dem Klassiker von 1937 basieren, der als erster abendfüllender Zeichentrickfilm der Walt-Disney-Studios Kinogeschichte schrieb. Als Grundlage dient außerdem das Märchen "Schneewittchen" der Brüder Grimm.

Die Hauptrolle der schönen Schneewittchen, die von ihrer neidischen Stiefmutter ("Spieglein, Spieglein, an der Wand ...") verstoßen wird und später im Wald auf sieben Zwerge trifft, übernimmt Rachel Zegler ("Shazam! Fury of the Gods"). Wann der Film in die Kinos kommt, ist noch nicht bekannt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.