Wolves-Angreifer Raul Jimenez: Würde Real Madrid oder Barca nicht absagen

Angreifer Raul Jimenez (28) von den Wolverhampton Wanderers würde laut eigener Aussage ein Angebot von Real Madrid oder dem FC Barcelona nicht ausschlagen.

"Wenn man mir sagen würde, dass morgen ein Angebot von Real Madrid oder Barca kommt, dann würde ich diese Chance natürlich nutzen wollen", sagte Jimenez im Gespräch mit ESPN, schob aber gleich nach: "Aber wenn ich bleibe, dann gebe ich alles für die wichtigen Dinge, beispielsweise die Champions-League-Qualifikation."

Raul Jimenez über Transfergerüchte: "Jeden Tag ein neuer Verein"

Beim mexikanischen Sturmtank der Wolves wurde in den vergangenen Wochen und Monaten immer wieder über einen Abschied aus Wolverhampton spekuliert. "Ich habe über Social Media von den Gerüchten erfahren. Mit Real Madrid, Chelsea, Manchester United, Arsenal wurde ich schon in Verbindung gebracht, gefühlt kommt jeden Tag ein neuer Verein hinzu", sagte Jimenez über die Spekulationen.

Jimenez, dessen Vertrag beim Premier-League-Klub noch bis Sommer 2023 datiert, fühlt sich von den großen Vereinen, die an seinen Diensten interessiert sein sollen, geehrt: "Wenn sie über mich nachdenken, dann bedeutet das, dass ich einiges richtig mache."

Raul Jimenez steht seit 2019 fest bei den Wolves unter Vertrag

Er könne sich jedoch auch vorstellen, in England zu bleiben und dort seine Karriere fortzusetzen, so der 28-Jährige weiter: "Ich bin glücklich, fühle mich hier wohl und mir gefällt der Gedanke, hier auf der Insel zu bleiben."

Jimenez wechselte im Jahr 2014 nach Europa, als er sich Atletico Madrid anschloss. Über Benfica Lissabon kam er schließlich zu den Wolves, wo er seit Sommer 2019 fest unter Vertrag steht. 

Mit den Wolves steht er in der Premier-League-Tabelle derzeit auf Platz sechs und damit beispielsweise vor dem FC Arsenal und Tottenham. Zudem schaffte es der Klub ins Achtelfinale der UEFA Europa League.

In 44 Pflichtspielen der Spielzeit gelangen Raul Jimenez 22 Treffer und zehn Assists.