Werbung

“Wir wollen unsere Kinder wiederhaben”: Kate Winslet warnt vor Social Media

Schauspielerin Kate Winslet (47) gewann am Sonntag (14. Mai) einen BAFTA als beste Hauptdarstellerin in einem Fernsehfilm. In dem Drama 'I Am Ruth' geht es um ein junges Mädchen, das süchtig nach Social Media ist und sich immer weiter von ihre Familie entfernt.

“Wir wollen unsere Kinder wieder haben”

In ihrer Dankesrede nahm sich die Britin die sozialen Medien und die Gefahren, die sie nicht nur für junge Menschen bedeuten vor. "'I Am Ruth' wurde für Eltern und Kinder gemacht - für Familien, die sich irgendwie von der Onlinewelt gefangen genommen fühlen, für Eltern, die sich wünschen, wieder mit ihren Kindern kommunizieren zu können, aber das nicht mehr schaffen und für junge Menschen, die süchtig nach Social Media und dessen dunkler Seite wurden." Die Oscar-Preisträgerin rief die Politik zur Verantwortung, bestimmte Inhalte auf den Plattformen zu kriminalisieren. "Wir wollen das nicht. Wir wollen unsere Kinder wiederhaben."

Kate Winslet teilt ihren BAFTA mit ihrer Tochter

'I Am Ruth' war eine Familienangelegenheit für Kate Winslet, denn ihre älteste Tochter Mia Threapleton aus ihrer Beziehung mit dem Regisseur Jim Threapleton, spielte in dem Drama ihren von Social Media besessenen Nachwuchs. Ihren Preis widmete sie dann auch gleich ihrem Mini-Me: "Wenn ich den hier halbieren könnte, würde ich die andere Hälfte meiner Tochter geben. Wir haben dies zusammen gemacht, meine Kleine. Es gab Tage, da hat es sie fertiggemacht, in diesen sehr beängstigenden emotionalen Zustand abzutauchen und es hat mir den Atem verschlagen." Ihre Tochter sendete daraufhin tränenreiche Luftküsse von ihrem Sitz, als ihre Mama sie auf der Bühne so lobte. Für Mia Threapleton hat ihre Karriere erst begonnen, und in Kate Winslet wird sie eine gute Beraterin an ihrer Seite haben.

Bild: Nils Jorgensen/INSTARimages.com/Cover Images