Wolfsburgerinnen nach erfolgreichem Trainingslager titelhungrig

Wolfsburgerinnen nach erfolgreichem Trainingslager titelhungrig

Zum Ende seines Trainingslagers an der Algarve sieht sich der Frauenfußball-Meister VfL Wolfsburg gut gerüstet für eine erfolgreiche zweite Saisonhälfte. "Die Mannschaft hat sehr gut gearbeitet", sagte Trainer Stephan Lerch: "Es wird eine sehr schwere Rückrunde. Wir wollen in allen drei Wettbewerben den maximalen Erfolg, das ist ganz klar."
Die Spielerinnen des Double-Gewinners und Herbstmeisters gehen voller Selbstbewusstsein in die Rückrunde. "Die Mannschaft hat einen unheimlich starken Charakter. Wir sind fit bis in die kleinste Faser", sagte Alexandra Popp, für die der Gewinn der vierten Meisterschaft oberste Priorität hat: "Das ist für mich persönlich der schönste Titel."
Die Qualität des Kaders, der in der Winterpause noch mit den drei internationalen Zugängen Ella Masar, Claudia Neto und Kristine Minde verstärkt wurde, sei aber "so hoch, dass wir vielleicht den ein oder anderen Titel mehr holen können".
Für den VfL wird es am 11. Februar wieder ernst, wenn im DFB-Pokal das Achtelfinal-Nachholspiel beim Zweitligisten BV Cloppenburg ansteht. Zum Rückrundenauftakt der Liga treten die Wolfsburgerinnen (28 Punkte), die die Tabelle mit drei Zählern Vorsprung auf Bayern München anführen, eine Woche später bei 1899 Hoffenheim an. In der Königsklasse trifft der zweimalige Champions-League-Sieger im Viertelfinale im März auf Slavia Prag.