Wolfsburg kontert Bayerns Angriff

Pernille Harder (l.) steuerte zwei Tore zum Sieg des VfL Wolfsburg bei

Die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg haben den Angriff des FC Bayern gekontert und die Tabellenführung der Bundesliga mit drei Punkten Vorsprung behauptet.

Der Double-Gewinner der vergangenen Saison siegte am Sonntag gegen den MSV Duisburg mit 1:0 (1:0), die "Wölfinnen" haben zudem eine Partie weniger als ihr Rivale absolviert. Die Dänin Pernille Harder (18.) erzielte für Wolfsburg das Tor des Tages. 

München hatte am Samstag durch ein 1:0 (1:0) gegen die TSG Hoffenheim zunächst zum VfL aufgeschlossen.

Hinter dem Spitzenduo liegt weiterhin der SC Freiburg, der gegen den 1. FC Köln einen 6:0 (3:0)-Kantersieg feierte. Im ersten Duell des Tages hatte der siebenmalige Meister FFC Frankfurt dank einer starken zweiten Halbzeit den FF USV Jena mit 4:2 (1:1) bezwungen. Jena, Köln und Duisburg werden im Tabellenkeller die Absteiger wohl unter sich ausmachen.

Zwischen dem abgeschlagenen Trio und den Top-Teams liegt unter anderem der ehemalige Meister Turbine Potsdam (5.), der sich bei Werder Bremen mit 5:1 (1:0) durchsetzte. Zudem gewann die SGS Essen gegen den SC Sand mit 3:0 (1:0).