Wolfsburg: Brooks und Bruma vor Comeback im Pokal

SID
Wolfsburg: Brooks und Bruma vor Comeback im Pokal

Der VfL Wolfsburg kann im Niedersachsen-Duell des DFB-Pokals wieder auf seine beiden Verteidiger John Anthony Brooks (24/Sehnenanriss im Oberschenkel) und Jeffrey Bruma (25/Knie-OP) zurückgreifen. Beide könnten in der Zweitrunden-Partie am Mittwoch (18.30 Uhr/Sky) nach langen Verletzungspausen ihr Saisondebüt feiern. 
"Sie sind beide voll im Training. Beide brennen langsam darauf, zu spielen", sagte Wolfsburgs Trainer Martin Schmidt am Dienstag. Auch Mario Gomez (Sprunggelenkverletzung) könnte nach seinem Kurzeinsatz gegen 1899 Hoffenheim (1:1) erstmals seit dem dritten Spieltag wieder von Beginn an auflaufen.
Für Schmidt geht es auch darum, nach fünf Remis in fünf Ligaspielen seinen ersten Sieg als VfL-Coach einzufahren. "Morgen gibt es definitiv kein Unentschieden. Wir freuen uns auf das Pokalspiel", sagte er: "Alle Teams, die im Sommer in den DFB-Pokal starten, wollen diesen auch holen. Der Glaube daran sollte immer da sein." Und Sportchef Olaf Rebbe meinte: "Wir wollen unsere Fans stolz machen und zeigen, dass wir die Nummer eins in Niedersachsen sind."