Wolf vor Bayern-Spiel: "Dürfen nicht in Ehrfurcht erstarren"

SID
Wolf vor Bayern-Spiel: "Dürfen nicht in Ehrfurcht erstarren"

Trainer Hannes Wolf von Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart fordert von seiner Mannschaft zum Hinrunden-Abschluss einen couragierten Auftritt gegen Herbstmeister Bayern München. "Bei Bayern darfst du nicht nur auf die fußballerische Qualität schauen, sie können auch reinhauen. Da müssen wir uns wehren, dürfen nicht in Ehrfurcht erstarren", sagte Wolf vor dem Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky).
Verzichten muss Wolf dabei auf Anastasios Donis (Pferdekuss), der Einsatz von Chadrac Akolo ist ungewiss. Der Offensivspieler hat eine Prellung am Brustkorb und Schmerzen beim Atmen. "Bayern ist immer eine sehr große Herausforderung, wir müssen sehr, sehr gut verteidigen", sagte Wolf: "Sie spielen top Bälle vorne rein, haben viele Abschlüsse, bringen ihre Qualität auf den Platz - und das konstant."
Nach drei Niederlagen hintereinander ist der VfB in den Ligakeller gerutscht. "Die Tabelle erzeugt Druck, das müssen wir ausblenden", forderte Wolf und betonte, die Saison werde nicht im Duell mit dem Rekordmeister entschieden.
Das Spiel in der Mercedes-Benz Arena ist mit 58.900 Zuschauern ausverkauft. "Wir wollen einen richtig guten Jahresabschluss", sagte Wolf.