Toter nach Wohnhausbrand in Leipzig entdeckt

Brandspuren sind an dem Wohnhaus in der Wurzener Straße in Leipzig sichtbar. Foto: Hendrik Schmidt

Leipzig (dpa) - Nach dem Brand eines Mehrfamilienhauses in Leipzig ist ein Verdächtiger festgenommen worden. Zudem wurde eine Leiche in dem ausgebrannten Gebäude entdeckt, sagte ein Polizeisprecher.

Zunächst hatten mehrere Medien online darüber berichtet. Die Polizei ging bei dem Feuer von Brandstiftung aus.

Bei dem Brand in der Nacht zum Karfreitag wurden mehr als ein Dutzend Menschen, darunter auch Kinder, verletzt. Aus dem überwiegend von Ausländern bewohnten Gebäude wurden nach aktuellen Angaben 34 Menschen gerettet. Das Feuer brach am späten Abend im Treppenhaus aus und breitete sich schnell aus.