Wohnen wie Arielle: Jetzt kann jeder das berühmte Muschelhaus mieten

Arielle würde sich im „Casa Caracol“ sehr wohlfühlen. (Bild: ddp Images)

Hotel, Pension oder doch Campingplatz? In der Urlaubssaison stellt sich vor der Reisebuchung immer wieder die gleiche Frage: Und wo übernachten wir? Doch die wird nun beantwortet – und alle Fans des Disney-Klassikers „Arielle, die Meerjungfrau“ werden nie wieder woanders Urlaub machen wollen.

Nahe der mexikanischen Stadt Cancún, auf der Isla Mujeres (dt.: Fraueninsel), steht ein echtes Traumhaus. Das strahlend weiße „Casa Caracol“ (dt.: Muschelhaus) besticht durch eine ganz besondere Architektur: Wände, Dächer, Fassaden, Interieur und sogar der Pool sehen aus wie in sich gewundene Schneckenhäuser und Muscheln.

Im Innern des Hauses setzt sich das Unterwasser-Thema fort. Das Badezimmer wirkt mit seiner geschwungenen Form wie ein Raum im Schloss von Arielles Vater Triton. Das Wasser der Dusche fließt natürlich auch direkt aus einer Muschel.

Wer das „Casa Caracol“ für seinen Urlaub gebucht hat, nächtigt selbstverständlich auch im Stil von Arielle – und schläft in einem von zwei Betten, deren Kopfteile wie riesige Muscheln geformt sind.

Selbst die Zimmertüren im Innern des Hauses erinnern an die Flora und Fauna im Ozean.

Das von Raquel und Eduardo Ocampo designte Muschelhaus lässt sich für einen Preis von 271 Euro pro Nacht über Airbnb mieten. Dafür bekommt man den Privatpool, zwei Schlafzimmer – und das Gefühl, wie eine Meerjungfrau zu leben.