Wohnen im Kulturerbe: Jakartas dunkle Seite

In Jakarta leben mehr als 40.000 Obdachlose. Die meisten in einem Slum in Kota Tua, aber gerade dieses Viertel soll zum Weltkulturerbe ernannt werden. Die Slumbewohner befürchten nun, vertrieben zu werden.