"Er ist wohlauf": Verschwundener Rapper Theophilus London wieder aufgetaucht

Seit dem 28. Dezember 2022 galt der Rapper Theophilus London (35) als vermisst. Nun verkündete sein Cousin auf Instagram, dass London wieder aufgetaucht und "wohlauf" sei. (Bild: 2019 Getty Images/Timothy Norris)
Seit dem 28. Dezember 2022 galt der Rapper Theophilus London (35) als vermisst. Nun verkündete sein Cousin auf Instagram, dass London wieder aufgetaucht und "wohlauf" sei. (Bild: 2019 Getty Images/Timothy Norris)

Er galt knapp eine Woche als vermisst: Nun ist Rapper Theophilus London (35) wieder "wohlauf" zurück im Kreis seiner Familie.

Er ist wieder da: Rapper Theophilus London (35) sei "sicher und wohlauf" wieder zurück im Kreis der Familie, informierte sein Cousin Mikhail Noel am Mittwochabend via Instagram. Mehr als eine Woche zuvor hatten Familienangehörige den Musiker in Los Angeles als vermisst gemeldet. Noel bedankte sich via Social Media für die Hilfe bei der Suche nach London: "Ich schätze wirklich die Unterstützung aller bei der Suche nach meinem Cousin."

Es sei sehr bereichernd, ein so starkes Unterstützungssystem aus Familie und Freunden zu haben. "Gott segne jeden einzelnen von ihnen allen", fügte der Vetter des Rappers hinzu. Jetzt wünsche sich die Familie jedoch Gebete und etwas Privatsphäre, schreibt "Variety". Wo sich Theophilus London zuletzt aufgehalten hatte, wurde nicht bekannt.

"Wo auch immer du bist, sende uns ein Signal"

Auch der Produzent Machinedrum, der mit richtigem Namen Travis Stewart heißt, verkündete die guten Neuigkeiten ebenfalls in den sozialen Medien. Er postete einen Beitrag auf Twitter.

Theophilus London war am 28. Dezember als vermisst gemeldet worden. Um die Arbeit des LAPD zu beschleunigen, wandte sich der Vater des Rappers über "Variety" direkt an seinen Sohn und ließ ihn wissen: "Theo, dein Vater liebt dich. Wir vermissen dich und all deine Freunde und Verwandten suchen nach dir." Außerdem bat er seinen Sohn: "Wo auch immer du bist, sende uns ein Signal." Im Rahmen der Suchaktion räumte die Familie ein, zuletzt im Juli 2022 in Los Angeles mit ihrem berühmten Sohn gesprochen zu haben.

Seit 2011 arbeitete Theophilus London mit Künstlerinnen und Künstlern wie West, Travis Scott, Tame Impala, Ellie Goulding und Big Boi zusammen und veröffentlichte mehrere Alben. Überdies wurde London 2015 für einen Grammy in den Kategorien "Bester Rap-Song" und "Beste Rap-Performance" nominiert. Die Single "All Day" war eine Zusammenarbeit mit West, Paul McCartney und Allan Kingdom. Zuletzt publizierte London das Album "Bebey" (Januar 2020).

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.