WM-Quali: Schröder zurück im DBB-Aufgebot

WM-Quali: Schröder zurück im DBB-Aufgebot
WM-Quali: Schröder zurück im DBB-Aufgebot

Dennis Schröder kehrt nach fast drei Jahren ins deutsche Basketball-Nationalteam zurück.

Der NBA-Profi gehört wie erwartet zum Aufgebot von Bundestrainer Gordon Herbert für die WM-Qualifikationsspiele bei Gastgeber Estland (30. Juni) und in Bremen gegen Polen (3. Juli/beide MagentaSport).

Neben Schröder (zuletzt Houston Rockets) ist im derzeit noch 16-köpfigen Kader für die Länderspiele in Isaac Bonga (zuletzt Toronto Raptors) nur ein weiterer Spieler dabei, der 2021/22 in der nordamerikanischen Profiliga NBA aufgelaufen ist. Beide suchen nach einem neuen Klub.

Schröder (28) hat seit der enttäuschend verlaufenen WM 2019 in China nicht mehr in der Auswahl des Deutschen Basketball Bundes (DBB) gespielt. Im Qualifikationsturnier für die Olympischen Spiele 2021 fehlte er ebenso wie beim Highlight in Tokio.

Maxi Kleber (Dallas Mavericks), die Brüder Franz und Moritz Wagner (beide Orlando Magic) sowie Isaiah Hartenstein (zuletzt Los Angeles Clippers) stehen nicht im Kader. Auch fehlt Daniel Theis, der derzeit mit den Boston Celtics im NBA-Finale spielt.

Johannes Voigtmann, der seinen russischen Klub ZSKA Moskau nach Beginn des Krieges in der Ukraine verlassen hatte, wurde von Herbert berufen.

Das Aufgebot im Überblick:

Robin Benzing (Fortitudo Bologna/Italien), Isaac Bonga (vertragslos/zuletzt Toronto Raptors), Malte Delow, Jonas Mattisseck (beide Alba Berlin), Bastian Doreth (medi Bayreuth), Justus Hollatz (CB Breogan/Spanien), Michael Kessens, Leon Kratzer (beide Telekom Baskets Bonn), David Krämer (Basketball Löwen Braunschweig), Kostja Mushidi (Syntainics MBC Weißenfels), Kenneth Ogbe, Christian Sengfelder (beide Brose Bamberg), Dennis Schröder (vertragslos/zuletzt Houston Rockets), Johannes Voigtmann (ZSKA Moskau/Russland), Lukas Wank (Fraport Skyliners Frankfurt), Jonas Wohlfarth-Bottermann (MHP Riesen Ludwigsburg)

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.