WM-Pech für Mexiko: Verteidiger Reyes fällt aus

Diego Reyes (l.) fehlt Mexiko bei der Fußball-WM in Russland

Deutschlands Auftaktgegner Mexiko muss bei der Fußball-WM in Russland ohne Abwehrspieler Diego Reyes auskommen.

Wie der mexikanische Verband mitteilte, konnte der 25-Jährige vom FC Porto eine Muskelverletzung im Oberschenkel nicht rechtzeitig auskurieren und fällt für das Turnier aus. 

Reyes soll durch Erick Gutierrez (CF Pachuca) ersetzt werden. Der Weltverband FIFA hat allerdings noch kein grünes Licht für die Nachnominierung gegeben. Am Sonntag (ab 17.00 Uhr im LIVETICKER) trifft die DFB-Elf in ihrem ersten Gruppenspiel auf die Mexikaner.

"Die Entscheidung schmerzt in meiner Seele, aber ich glaube, dass es das Beste für meine Teamkollegen ist. Denn ich bin mir nicht sicher, ob ich in solch kurzer Zeit meine beste Form erreicht hätte", schrieb Reyes in einem Statement auf Twitter.


Er sei jedoch davon überzeugt, dass das mexikanische Team "Geschichte schreiben" und "große Dinge" vollbringen wird.

Reyes zweiter verletzter Verteidiger

Reyes ist nicht der erste wichtige Innenverteidiger, der für die WM ausfällt. Bereits vor einigen Wochen musste Trainer Juan Carlos Osorio die Verletzung von Nestor Araujo hinnehmen.

Der 26-Jährige von Mexiko-Meister Santos Laguna leidet an einer Sehnenentzündung im Knie.

Welche Auswirkungen die Ausfälle der beiden Abwehrspieler auf das Turnier der Mexikaner haben könnte, deutete sich im letzten Testspiel an. In Dänemark verlor die Elf um den Ex-Leverkusener Javier "Chicharito" Hernandez mit 0:2.