Münch hakt WM-Aus schnell ab: Jetzt geht's erst richtig los

Patrick Hauser, Sascha Bandermann, Ann-Marie Herrmann, Moritz Blume
Kevin Münch besiegte in der 1. Runde der Darts-WM Adrian Lewis

Nach dem bisher wichtigsten Auftritt seine Karriere brauchte Kevin Münch erst einmal eine Pause.

"Ich werde mich entspannt zu Hause zurückziehen und meine Ruhe genießen", kündigte der deutsche Hoffnungsträger nach dem Zweitrunden-Aus bei der Darts-WM 2018 (LIVE im TV auf SPORT1, im LIVESTREAM und im LIVETICKER) an.

Deutsche Fans peitschen Münch an

Zuvor hatte er nicht nur gegen den Spanier Toni Alcinas den Kürzeren gezogen, sondern auch im Kampf mit seinen Nerven.


"Ich bin einfach nicht in mein Spiel reingekommen und habe keinen Zug in das Spiel gekriegt. Ich habe kein gutes Gefühl gehabt und zurecht verloren", haderte der 29-Jährige im SPORT1-Interview. "Ich bin wahrscheinlich enttäuschter als alle anderen."

Die Darts-WM im englischen Original-Kommentar LIVE auf DAZN - jetzt kostenlosen Testmonat sichern!

Lediglich den dritten Satz hatte er vor zahlreichen deutschen Fans im Londoner Alexandra Palace für sich entscheiden können, vier Durchgänge waren es bei seinem Gegner - vorbei deshalb der Traum vom ersten deutschen Achtelfinal-Teilnehmer bei einer Darts-Weltmeisterschaft.

"Darts-Deutschland wird nicht untergehen"

Vor allem beim Average zeigte sich "The Dragon" klar unterlegen, seine 81,9 konterte der Spanier mit einem Drei-Darts-Durchschnitt von 91,8. Zwei 180er gelangen dem Bochumer, in der Checkout-Quote (38,9 zu 31,7 Prozent) war er seinem Kontrahenten sogar überlegen.


Dennoch reichte es nicht für den Einzug ins Achtelfinale gegen Darren Webster und die Prämie von satten 12.000 Pfund.

Trotz des enttäuschend verlaufenden Nachmittags fand Münch schnell seinen Humor wieder. "Mund abwischen, weitermachen. Es ist halt scheiße gelaufen. Ich werde davon nicht sterben, Darts-Deutschland wird davon nicht untergehen", so der 29-Jährige.

Weitere Infos zum Darts, Order of Merit und Portraits der Top-Stars auf dartsblog.de

Münch, der erst vor wenigen Monaten seine Lehre zum Landschaftsgärtner zu Ende gebracht hatte und sich nun als Darts-Profi versuchen möchte, hat jedenfalls noch eine Menge vor in seinem Sport.

Münch erklärt Zukunftsplanung

"Ich habe jetzt einen Monat Training hinter mir und komme noch ein bisschen. Ich bin ganz zuversichtlich für die Zukunft."

Anfang Januar stehen für Münch nun Qualifikations-Turniere an, bei denen er sich die Zulassung für die Pro Tour im kommenden Jahr sichern will. "Ich möchte die Pro Tour spielen. Ich werde viel trainieren und viele Turniere spielen, ich werde überall dabei sein", kündigte Münch an.

Der Sensationssieg gegen Doppel-Weltmeister Adrian Lewis soll keine Eintagsfliege gewesen sein.

Der gesamte WM-Spielplan als PDF

"Ich bin froh, hier gewesen zu sein, nehme das Beste davon raus und werde versuchen, mein Ding durchzuziehen und gestärkt wiederzukommen", sagt Münch. Damit ihm im nächsten Jahr nicht wieder die Nerven einen Streich spielen.

Die Spiele am Mittwoch im Überblick:

13.30 Uhr: 3x 2. Runde (Best-of-7-Sets)
Simon Whitlock - DarrenWebster 1:4
Alan Norris - James Richardson 1:4
Kevin Münch - Toni Alcinas 1:4