WM-Auslosung: Deutschland entgeht Giganten - Hammer für Messi

1 / 2
Die Auslosung zur WM 2018 findet am Freitag statt

+++ So sieht Deutschlands Gruppe aus +++

Deutschland

Mexiko

Schweden

Südkorea

+++ Alle Gruppen in der Übersicht +++

Gruppe A: Russland, Saudi-Arabien, Ägypten, Uruguay 

Gruppe B: Portugal, Spanien, Marokko, Iran

Gruppe C: Frankreich, Australien, Peru, Dänemark

Gruppe D: Argentinien, Island, Kroatien, Nigeria

Gruppe E: Brasilien, Schweiz, Costa Rica, Serbien

Gruppe F: Deutschland, Mexiko, Schweden, Südkorea

Gruppe G: Belgien, Panama, Tunesien, England

Gruppe H: Polen, Senegal, Kolumbien, Japan


+++ Das war's im TICKER +++

Mit den ersten Reaktionen verabschieden wir uns aus dem TICKER - alle weitere Stimmen gibt es HIER auf SPORT1, ebenso wie ausführliche Porträts der deutschen Gegner und den Spielplan der WM.

+++ Löw freut sich auf "sehr interessante Gegner" +++

"Das sind sportlich sehr interessante Gegner", sagt Bundestrainer Joachim Löw in einer ersten Reaktion zur Auslosung: "In der Gruppe wollen wir den Grundstein für eine erfolgreiche Titelverteidigung legen. Das ist unser Ziel." (Die Reaktionen zur Auslosung)

Der Weltmeister-Trainer gibt sich beim ZDF zuversichtlich: "Erschrocken bin ich jetzt sicherlich nicht. Aber es wird spannend, auch in der Gruppe."

Auch DFB-Präsident Reinhard Grindel freut sich: "Eine reizvolle Aufgabe für unsere Mannschaft."

+++ So sieht die Bilanz gegen die DFB-Gegner aus +++

Gegen die kommenden WM-Gegner hat Deutschland eine durchwachsene Bilanz. Südkorea wurde drei Mal besiegt (zwei Unentschieden, eine Niederlage). Das letzte Spiel stieg im Dezember 2004 (3:1 für Korea). Bei der WM 2002 und 1994 siegte immer die deutsche Mannschaft (1:0 und 3:2). (SERVICE: Der Spielplan der WM 2018 in Russland)

Schweden dagegen schlug Deutschland schon zwölf Mal (neun Unentschieden). Das DFB-Team gewann 15 Mal gegen die Skandinavier, die Bilanz ist also knapp positiv.

Mexiko hatte Deutschland dagegen fast immer im Griff. In elf Duellen gab es fünf Siege und fünf Remis für das DFB-Team, nur einmal ging die deutsche Elf als Verlierer vom Platz.


+++ Gruppe F als schlechtes Omen? +++

Dem DFB-Team droht in Russland der F-Fluch. Deutschland war bisher nur ein Mal bei der WM in Gruppe F - das war 1998. Bekanntlich scheiterte das DFB-Team damals im Viertelfinale mit 0:3 an Kroatien. Und: Noch nie in der Geschichte wurde ein Team aus Gruppe F Weltmeister.

+++ Die Spieltermine der deutschen Mannschaft +++

Auftaktgegner in der Gruppe F ist für Deutschland am 17. Juni (17.00 Uhr MESZ) in Moskau Mexiko. Gegen Schweden tritt die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw am 23. Juni (17.00 Uhr/MESZ) in Sotschi an, bevor zum Abschluss am 27. Juni (16.00 Uhr MESZ) in Kasan Südkorea wartet. 

Alle Spieltermine in Gruppe F:

Sonntag, 17.06. (17.00 Uhr): Deutschland - Mexiko (Luschniki)
Montag, 18.06. (14.00 Uhr): Schweden – Südkorea (Nischni Nowgorod)
Samstag, 23.06. (17.00 Uhr): Deutschland – Schweden (Sotschi)
Samstag, 23.06. (20.00 Uhr): Südkorea – Mexiko (Rostow am Don)
Mittwoch, 27.06. (16.00 Uhr): Südkorea – Deutschland (Kasan)
Mittwoch, 27.06. (16.00 Uhr): Mexiko – Schweden (Jekaterinburg)


+++ Deutschland entgeht Spanien und England +++

Mit Mexiko, Schweden und Südkorea hat Deutschland sicher attraktive, aber machbare Gegner erwischt. Echten Giganten wie England oder Spanien aus Topf 2 ist das Team von Joachim Löw aber aus dem Weg gegangen.

+++ Hammer-Lose für Messis Argentinier +++

Argentinien um Superstar Lionel Messi hat bei der Auslosung die wohl schwerste Gruppe erwischt. Mit Island, Kroatien und Nigeria warten drei harte Gegner auf den Vize-Weltmeister.

+++ Im Achtelfinale droht Brasilien +++

Schon im Achtelfinale könnte die DFB-Elf auf Rekordweltmeister Brasilien treffen - wenn Deutschland nur Zweiter wird und Brasilien Gruppe E gewinnt. Gleiches gilt, wenn das DFB-Team Gruppensieger wird und Brasilien als Zweiter ins Achtelfinale einzieht.

+++ Dritter DFB-Gegner ist Südkorea +++

Mit dem Team um den Ex-Bundesligastar Heung-Min Son ist die deutsche Gruppe F komplett.

+++ Schweden der zweite Gegner +++

Deutschland gegen Schweden wird das zweite Gruppenspiel sein.

+++ Auftakt gegen Mexiko +++

Damit geht es für das DFB-Team im ersten Spiel gegen Mexiko.

+++ Regelkunde mit Lineker +++

Moderator Gary Lineker erklärt nochmal das Prozedere und die Töpfe der Auslosung.

+++ Jetzt wird gezogen! +++

Die Legenden kommen auf die Bühne, jetzt geht es los mit der Auslosung!

+++ Russische Tänze zur Einstimmung +++

Nach einem kurzen Interview mit Klose gibt es weitere Folklore aus Russland. Dutzende Tänzer und Tänzerinnen performen auf der Bühne.

+++ Die Töpfe im Überblick +++

Topf 1: Russland (Gastgeber), Deutschland (Weltranglistenposition: 1), Brasilien (2), Portugal (3), Argentinien (4), Belgien (5), Polen (6), Frankreich (7)

Topf 2: Spanien (8), Peru (10), Schweiz (11), England (12), Kolumbien (13), Mexiko (16), Uruguay (17), Kroatien (18)

Topf 3: Dänemark (19), Island (21), Costa Rica (22), Schweden (25), Tunesien (28), Ägypten (30), Senegal (32), Iran (34)

Topf 4: Serbien (38), Nigeria (41), Australien (43), Japan (44), Marokko (48), Panama (49), Südkorea (62), Saudi Arabien (63)

+++ Klose bringt den Pokal +++

Weltmeister Miroslav Klose trägt den WM-Pokal auf die Bühne.

+++ Show zum Auftakt +++

Es folgt eine Gesangsdarbietung samt Tänzern. 

+++ Putin verspricht großartige WM +++

FIFA-Präsident Gianni Infantino und Russlands Präsident Wladimir Putin eröffnen die Show. 

Putin verspricht ein "großartiges Turnier. Unser Land freut sich auf diese Weltmeisterschaft, wir wollen sie auf allerhöchstem Niveau stattfinden lassen, damit die besten Spieler großartigen Fußball zeigen können", sagte Putin in seiner Begrüßungsrede vor der WM-Auslosung. 

"Wir hoffen, dass die Weltmeisterschaft unglaubliche Eindrücke bei jenen hinterlässt, die kommen werden, um mit ihren Mannschaften mitzufiebern", betonte Putin. "Sie werden unsere Kultur und Geschichte kennenlernen, unsere traditionelle Gastfreundschaft und Offenheit." 

+++ Es geht los! +++

Die Gala in Moskau hat begonnen. Bald werden wir wissen, mit wem es Deutschland bei der WM 2018 zu tun bekommt.

+++ Maradona hat sich rausgeputzt +++

Diego Maradona, eine der anwesenden Legenden, hat sich fein gemacht und ist mit seiner Freundin Rocio Oliva über den Roten Teppich geschlendert.


+++ Löw, Grindel und Bierhoff am Kreml angekommen +++

Der Countdown bis zur Auslosung läuft. Gut eine Stunde vor dem offiziellen Beginn der Gala sind Bundestrainer Joachim Löw, Manager Oliver Bierhoff und DFB-Präsident Reinhard Grindel am Veranstaltungsort eingetroffen. Bierhoff und Grindel ist die Vorfreude anzusehen.


+++ Lineker moderiert die Auslosung +++

Sieben einstige Helden, die je einen Weltmeister repräsentieren, losen aus: Diego Maradona (Argentinien), Laurent Blanc (Frankreich), Gordon Banks (England), Cafu (Brasilien), Fabio Cannavaro (Italien), Diego Forlan (Uruguay) und Carles Puyol (Spanien). Hinzu kommt WM-Rekordtorschütze Miroslav Klose. Der 91 Jahre alte Nikita Simonjan vertritt den Gastgeber Russland.


Klose wird den WM-Pokal in den Kreml tragen, Englands Idol Gary Lineker gemeinsam mit der russischen Sportjournalistin Maria Komandnaja die Zeremonie leiten. Die attraktive Komandnaja löst bei den iranischen Fußball-Fans Sorgenfalten auf der Stirn aus.