Witzig! Selbst dem Management der AMC-Aktie sind die Kurse nicht geheuer!

·Lesedauer: 2 Min.
Verlierer

Die AMC-Aktie (WKN: A1W90H) hat in der vergangenen Woche einen ordentlichen Sprung nach oben hingelegt. Grund hierfür sind erneut die Trader hinter WallStreetBets gewesen, die sich die Aktie innerhalb einer bemerkenswerten Session zur Brust nahmen und sie verdoppeln ließen. Eine solche Performance sieht man zugegebenermaßen nicht alle Tage.

Auch die Ankündigung des Managements des Unternehmens, dass Investoren zukünftig für die Registrierung in einem Programm kostenloses Popcorn erhalten, könnte ein Treiber gewesen sein. Wobei das eigene finanzielle Glück nicht an solchen eher kleinen Naturalien-Dividenden festgemacht werden sollte.

Selbst die Verantwortlichen hinter der AMC-Aktie schienen zuletzt zudem ihren Augen nicht zu trauen. Hier ist, was sie getan und gesagt haben. Und was das möglicherweise jetzt bedeuten könnte.

AMC-Aktie: Aktien verkaufen & warnende Worte!

Wie wir jetzt mit Blick auf den Newsflow der vergangenen Tage feststellen können, hat es eigentlich zwei bemerkenswerte Neuigkeiten gegeben. So hat das Management der AMC-Aktie verkündet, dass man unternehmensseitig selbst ca. 11,6 Mio. Anteilsscheine an dem eigenen Unternehmen verkaufen möchte. Die Verkaufserlöse sollen zum Abbau der Schulden genutzt werden.

Positiv hierbei: AMC nutzt die derzeit hohen Kurse, um sich womöglich selbst gesund zu sanieren. Der Verkauf eigener Aktien auf dem hohen Preisniveau könnte die Verwässerungseffekte in Grenzen halten und trotzdem signifikant die Bilanz entlasten.

Allerdings ist das nicht alles. Die Sprecher der AMC-Aktie verwiesen außerdem darauf, dass die jüngsten Bewegungen nichts mit dem zugrunde liegenden Geschäft zu tun haben. Das bedeute, dass man als Investor sein ganzes Geld verlieren könnte. Definitiv brisante Aussagen. In einer überaus extremen Situation, wohlgemerkt.

Warum die Aussagen?

Warum es solche Aussagen jetzt aus dem Dunstkreis der AMC-Aktie gibt, ist natürlich schwer zu sagen. Vielleicht ein wenig Rationalität in den Blick der Investoren hereinbringen? Oder womöglich auch prophylaktisch reagieren? Immerhin hat der Kinobetreiber seinen Investoren kostenloses Popcorn angeboten. Nach einem 100 %igen Kursanstieg hat das Management hier womöglich ein wenig kalte Füße bekommen.

Wie auch immer: Fest steht jedenfalls, dass selbst Sprecher des eigenen Unternehmens darauf verweisen, dass die AMC-Aktie nicht sicher ist. Sowie darauf, dass sich unternehmensseitig noch wenig verändert hat. Das sollte Foolishen Investoren zumindest in den Ohren klingen.

Vermutlich gibt es jedoch weiterhin Spekulanten, die sich bei dieser volatilen Aktie austoben wollen. Allerdings sollten diese Trader hinterher nicht sagen, man hätte sie nicht gewarnt. Sogar das eigene Unternehmen ist schließlich inzwischen skeptisch, was die Performance der vergangenen Tage angeht. Über Deutungen lässt sich bekanntlich streiten. Für mich ist das jedoch ein überaus großer Wink mit dem bekannten metaphorischen Zaunpfahl.

Der Artikel Witzig! Selbst dem Management der AMC-Aktie sind die Kurse nicht geheuer! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.