Wissenschaftler benennt Motte mit blonden Haaren nach Donald Trump

Ein Biologe hat eine Motte mit blonder Haarpracht nach Donald Trump benannt. (Bild: Getty Images)

Donald Trump mag es groß. Das gilt für die geplante Mauer nach Mexiko ebenso wie für seine Hände, die er entgegen anders lautender Meinungen geradezu als riesig bezeichnet. Dass nun eine Motte mit verhältnismäßig kleinem Genital seinen Namen trägt, dürfte dem Präsidenten weniger gefallen.

Irgendwie kam dem Biologen Vazrick Nazari die Motte bekannt vor, die er da als erster Wissenschaftler entdeckt hatte. Der Gedanke an den amerikanischen Präsidenten kam vielleicht beim Anblick der üppigen blonden Haarpracht, die dem Tier bis zum Rüssel reicht. Oder aber er dachte an die „Penis-Debatte“, die Donald Trump in einer TV-Debatte im Wahlkampf losgetreten hatte als er die Größe seines Genitals mit den Worten verteidigte: „Ich garantiere euch: Da gibt’s kein Problem. Das garantiere ich.“

Merkwürdiges Accessoire: Das Internet macht sich über Donald Trump lustig

Fest steht, dass Nazari die Motte „Neopalpa donaldtrumpi“ getauft hat – und die im Gegensatz zur eng verwandten „Neopalpa neonata“ einen relativ kleinen Penis hat. Was Trump zusätzlich ärgern dürfte: Sein kleiner Namenspate liebt Mexiko. Laut „NBC News“ erstreckt sich der Lebensraum der Motte von South Carolina in den USA bis nach Baja California in Mexiko.


Doch bei allen lustigen Sticheleien verfolgt der Wissenschaftler Nazari mit der Namensgebung ein hehres Ziele. Gegenüber dem Magazin „Life Science“ erklärt er: „Ich hoffe, dass der Präsident den Schutz fragiler Ökosysteme zu einer seiner Prioritäten macht. In diesen Ökosystemen gibt es noch viele unentdeckte Spezies und sie verdienen es, dass man sie für kommende Generationen bewahrt.“

Im Video: Trump ernennt Hardliner zum Nationalen Sicherheitsberater