Wirtschaftsausschuss des sächsischen Landtags tagt zur Krise bei Solarworld

dpa-AFX

DRESDEN (dpa-AFX) - Der Wirtschaftsausschuss des sächsischen Landtags berät am Donnerstag (10.00) auf einer Sondersitzung über die Krise bei Solarworld . Am Mittwoch hatten sich zwar die dunklen Wolken über dem Photovoltaik-Hersteller etwas aufgehellt, denn für die ostdeutschen Standorte deutet sich möglicherweise eine Lösung an. Aber auch die wäre mit einem drastischen Personalabbau verbunden.

Wie der vorläufige Insolvenzverwalter Horst Piepenburg mitteilte, verhandelt er seit vergangenem Wochenende mit einer Investorengruppe über die Übernahme der Werke in Freiberg und im thüringischen Arnstadt. Allerdings sollen nur rund 450 Mitarbeiter übernommen werden. Für die anderen 1200 Beschäftigen wird an beiden Standorten über den Wechsel in eine Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft verhandelt.

Die Solarworld AG hatte am 11. Mai Insolvenz angemeldet. Seither waren bereits 400 Stellen gestrichen worden. In der Vorwoche hatte Piepenburg bei Belegschaftsversammlungen in Freiberg und Arnstadt weitere Entlassungen angekündigt.