1 / 8

Danny Boyle und Ewan McGregor

Sie waren das Dream-Team des britischen Kinos der 1990er Jahre – Danny Boyle und Ewan McGregor. Mit “Kleine Morde unter Freunden” haben beide ihren Durchbruch. Es folgt “Lebe liebe ungewöhnlich” und dann der große Klassiker: “Trainspotting – Neue Helden”. Zur geplanten vierten Zusammenarbeite wird es – vorerst – nicht kommen. Boyle sichert McGregor zwar die Rolle in dem Psychothriller “The Beach” zu, entscheidet sich dann aber für den zugkräftigeren Leonardo DiCaprio, der drei Jahre nach “Titanic” Superstar-Status genießt. McGregor ist tief beleidigt, die Freundschaft zerbricht. Jahre später versöhnen sie sich wieder. Mit der Fortsetzung “T2 Trainspotting” feiert nun auch ihre Freundschaft ein Comeback (Bild: 20th Century Fox)

Machen wir's noch einmal: Regisseure und ihre Lieblingsschauspieler

Vom Autorenfilm redet heute kaum einer mehr. Dennoch gibt es noch immer selbst in Hollywood Regisseure, deren Arbeit sich durch wiederkehrende und unverkennbare Elemente auszeichnet. Eines davon ist die wiederholte Zusammenarbeit mit Menschen vor und hinter der Kamera. Vor allem auf Schauspieler greifen Regisseure gerne zurück, wenn es darum geht, ihrer Arbeit einen Stempel aufzudrücken. Im Folgenden zeigen wir die erfolgreichsten Kooperationen zwischen Regisseuren und Schauspielern.