Ist das wirklich Warren Buffetts neuer Liebling?

·Lesedauer: 2 Min.
Warren Buffett

Hat Warren Buffett etwa einen neuen Liebling? Beziehungsweise eine neue Lieblings-Aktie? Das jedenfalls ist es, was ich zuletzt im Rahmen eines Beitrags gelesen habe. Fest steht jedenfalls: Der Starinvestor hat zuletzt ein bisschen investiert, ein bisschen Kapital aus einzelnen Aktien abgezogen. Oder anders ausgedrückt: Wir haben einen Einblick in sein Portfolio bekommen.

Aber können wir anhand dieser Bewegungen eine neue Lieblings-Aktie von Warren Buffett ableiten? Hervorragende Frage. Ich bin jedenfalls skeptisch. Und auch Vergleichswerte könnten zeigen, dass wir mit solchen Annahmen weiterhin eher vorsichtig sein sollten.

Warren Buffett: Neuer Liebling?

Warren Buffetts neuer Liebling könnte demnach die Kroger-Aktie (WKN: 851544) sein. Zugegebenermaßen ist das auch für mich eine eher typische Investition des Orakels von Omaha. Günstige Bewertung, zeitloses Geschäftsmodell, das ist es, wonach der Starinvestor sucht. Aber, mal im Ernst: Um der neue Liebling zu sein, müsste das Volumen deutlich größer sein.

Vielleicht einzelne Vergleichswerte. Selbst nach dem 21%igen Anstieg der Beteiligung kommt die Kroger-Aktie im Portfolio des Starinvestors auf lediglich 2,3 Mrd. US-Dollar an Wert. Damit ist die Aktie wohl eher im Mittelfeld der Beteiligungsgesellschaft. Und auch nur die größte Investition, wenn wir von den Aktienrückkäufen absehen.

Warren Buffett investierte im letzten Quartal schließlich erneut einen Betrag von 6 Mrd. US-Dollar eigene Anteilsscheine seiner Beteiligungsgesellschaft zurück. Diese Investition ist daher zuletzt im Quartal und mit Blick auf die vergangenen Quartale und Jahre die größte gewesen. Oder, anders gesagt: Die eigene Aktie ist der Liebling des Starinvestors.

Doch auch andere Größenverhältnisse lassen Zweifel aufkommen. Die Kroger-Beteiligung ist beispielsweise um den Faktor 53 kleiner als die Apple-Aktie. Zudem sind auch andere klassische Konsumgüter-Aktien wie Kraft Heinz oder Coca-Cola im Bestand deutlich höher als die Beteiligung an Kroger. Ein Liebling dürfte dieses Aktienpaket daher nur sein, wenn wir die relativen Zuwächse im letzten Quartal betrachten. Sowie die eigene Aktie ausklammern, die mengenmäßig deutlich gefragter im letzten Vierteljahr gewesen ist.

Falscher Fokus …?

Dass Warren Buffett in die Kroger-Aktie investiert hat, verdient daher möglicherweise Aufmerksamkeit. Zumal dieser Zuwachs der Beteiligung zugegebenermaßen Buffett-typisch sein könnte. Wir dürfen jedoch nicht die Größenverhältnisse der Beteiligungsgesellschaft außer Acht lassen. Hier zeigt sich weiterhin, dass dieses Aktienpaket eher klein ist.

Wesentlich für das Orakel von Omaha sind jetzt eher andere Käufe, beispielsweise die Aktienrückkäufe. Oder auch die größeren Beteiligungen, selbst aus dem Konsumgütersegment. Die Kroger-Aktie hingegen ist lediglich in einem Quartal auffällig, in dem es eher wenig Kaufbewegung im Portfolio des Orakels von Omaha gegeben hat. Vielleicht ist das der wichtigste Kontext, der diesen Kauf mengenmäßig und relativ gesehen bedeutend relativiert.

Der Artikel Ist das wirklich Warren Buffetts neuer Liebling? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple und empfiehlt die folgenden Optionen: Short March 2023 $130 Call auf Apple und Long March 2023 $120 Call auf Apple.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.