Wirbelsturm Don im Anmarsch: Twitter hat Spaß mit passenden Trump-Memes

Wirbelsturm Don im Anmarsch: Twitter hat Spaß mit passenden Trump-Memes

 Einmal mehr ist Donald Trump zur Witzfigur auf Twitter auserkoren worden. Ausnahmsweise geht es mal nicht um sein politisches Auftreten oder diverse Fehltritte, sondern um einen Wirbelsturm. Genauer um Tropensturm Don, der derzeit auf die karibischen Inseln trifft.

Einige Internet-User haben, nicht nur wegen des Namens, gleich Ähnlichkeiten zwischen Präsident Trump und seinem vermeintlichen stürmischen Pendant gefunden. Das National Hurricane Center beschrieb den Sturm als "klein" und "nicht gerade gut organisiert". Bei einigen Kritikern klingelten da offenbar die Trump-Alarmglocken. Ob Don und Donald wirklich so viele Gemeinsamkeiten haben, sei dahingestellt. Was sie allerdings vereint, sind die lustigen Bilder und Kommentare, die aktuell in den sozialen Netzwerken ihre Kreise ziehen.

So teilte ein Twitter-Nutzer ein Foto von Donald Trump, auf dem seine legendäre Frisur, die sonst festbetoniert zu sein scheint, vom Winde verweht wird. Dazu schrieb er: "Der nationale Wetterservice hat gerade das erste Bild des tropischen Sturms Don veröffentlicht."

Etwas politisch wird es dann doch, denn schnell zogen Trump-Gegner Parallelen zwischen dem überraschenden Abflauen des Sturms, der eigentlich ein Hurricane werden und viel Schaden anrichten sollte, und dem bisherigen Gebaren des Präsidenten. "Tropensturm Don sagt dir, wie viel Schaden er anrichten wird, verpufft dann und gibt Hurricane Hillary die Schuld", heißt es in einem Post. Eine klare Anspielung auf den Wahlkampf im vergangenen Jahr.

Bisher reagierte Trump noch nicht auf die Twitter-Scherze, allerdings warten einige Nutzer schon gespannt darauf, ob er in den nächsten Tage eines seiner berühmten Twitter-Statements dazu absetzen wird. In den Kurznachrichten ließ der Präsident schon des öfteren Dampf ab, wenn er seiner Meinung nach ungerecht behandelt wurde.

Sehen Sie auch: Al Gore kritisiert Trumps Klimapolitik