Wipro erhält AWS-Mainframe-Migrations-Kompetenzstatus

·Lesedauer: 5 Min.

Wipro Limited (NYSE: WIT, BSE: 507685, NSE: WIPRO), ein namhaftes globales Dienstleistungsunternehmen für Informationstechnologie, Beratung und Geschäftsabläufe, gab heute bekannt, dass es den Amazon Web Services (AWS) Mainframe-Migrations-Kompetenzstatus erreicht hat. Mit dieser Auszeichnung wird bestätigt, dass Wipro bewährte Lösungen, Verfahren und Kundenerfolge bei der Migration von Mainframe-Anwendungen und -Daten zu AWS vorweisen kann.

Angesichts der Komplexität einer Mainframe-Migration suchen AWS-Kunden nach bewährten Methoden, Tools und Best Practices, um erfolgreiche Migrationen zu gewährleisten. Das AWS Partner Network (APN) spielt bei diesem Vorhaben eine entscheidende Rolle. Es bietet Zugriff auf ausgereifte Technologieprodukte und Services für die Mainframe-Migrationen der Kunden von AWS-Partnern mit bewährten Lösungen und Expertise.

AWS hat den AWS-Mainframe-Migrations-Kompetenzstatus eingeführt, um Kunden dabei zu helfen, zuverlässig AWS-Partner zu identifizieren und zu engagieren, die sich auf die Mainframe-Migration spezialisiert haben. Diese AWS-Partner werden geprüft, validiert und anhand eines hohen Standards verifiziert, um den AWS-Mainframe-Migrations-Kompetenzstatus zu erhalten. Der hohe Standard validiert und verifiziert, dass AWS-Partner mit dem AWS-Mainframe-Migrations-Kompetenzstatus ausgereifte Lösungen und Verfahren sowie wiederholbare Mainframe-Migrationserfolge vorweisen können.

Das Erreichen des AWS-Mainframe-Migrations-Kompetenzstatus zeichnet Wipro als AWS-Partner mit einer erfolgreichen Leistungsbilanz und tiefgreifendem Fachwissen bei der Migration von Mainframe-Workloads aus.

„Wir freuen uns, von AWS für unsere Fähigkeit ausgezeichnet zu werden, einzigartige Erlebnisse für unsere Kunden im Bereich der Mainframe-Migrationen zu schaffen", sagte Arun Melkote, Vice President und globaler Leiter des Bereichs Application Engineering and Modernization bei Wipro Limited. „Dieser Kompetenzstatus ist ein Beleg für unsere Fähigkeit, komplexe Migrationsprojekte mithilfe der Kombination von AWS-Services und -Anwendungen sowie dem Einfallsreichtum unseres Talentpools umzusetzen. Im Ergebnis profitieren unsere Kunden von erweiterter Cloud-Expertise und Innovation."

„Viele Unternehmen migrieren und modernisieren Mainframes mithilfe von agilen AWS-Services. Wir freuen uns, Wipro als ersten AWS-Partner in unserem neuen AWS-Mainframe-Migrations-Kompetenzprogramm begrüßen zu dürfen", sagte Bill Platt, General Manager für Migration Services bei AWS. „Die ausgereiften Lösungen von Wipro, die von AWS auf ihren Erfolg bei der Mainframe-Migration geprüft wurden, werden zweifellos vielen anderen Kunden bei der Modernisierung ihrer Mainframe-Workloads helfen."

AWS ermöglicht skalierbare, flexible und kostengünstige Lösungen von Start-up- bis zu globalen Unternehmen. Um die nahtlose Integration und Nutzung dieser Lösungen zu unterstützen, hat AWS das AWS-Kompetenzprogramm ins Leben gerufen, um Kunden bei der Suche nach AWS-Partnern mit fundierter Branchenerfahrung und Expertise zu unterstützen.

Über Wipro Limited

Wipro Limited (NYSE: WIT; BSE: 507685; NSE: WIPRO) ist ein namhaftes international tätiges Dienstleistungsunternehmen für Informationstechnologie, Beratung und Geschäftsabläufe. Wir nutzen das Potenzial von kognitivem Computing, Hyperautomatisierung, Robotik, Cloud, Analysen und neuen Technologien, um unsere Kunden bei der Anpassung an die digitale Welt zu unterstützen und ihnen zum Erfolg zu verhelfen. Wipro genießt internationales Ansehen für sein umfassendes Serviceportfolio und seine starke Verpflichtung zu Nachhaltigkeit und guter Unternehmensbürgerschaft. Das Unternehmen beschäftigt über 190.000 engagierte Mitarbeiter und betreut Kunden auf sechs Kontinenten. Gemeinsam finden wir Ideen und stellen Verbindungen her, um eine bessere und vielversprechende neue Zukunft aufzubauen.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen stellen die Ansichten von Wipro bezüglich zukünftiger Ereignisse dar, von denen viele naturgemäß ungewiss sind und sich außerhalb der Kontrolle von Wipro befinden. Solche Aussagen beinhalten unter anderem Aussagen bezüglich der Wachstumsaussichten von Wipro, seiner zukünftigen finanziellen Betriebsergebnisse sowie seiner Pläne, Erwartungen und Absichten, sind jedoch nicht darauf beschränkt. Wipro weist die Leser darauf hin, dass die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen Risiken und Ungewissheiten unterliegen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den durch solche Aussagen vorhergesagten Ergebnissen abweichen. Zu diesen Risiken und Ungewissheiten gehören unter anderem Risiken und Ungewissheiten in Bezug auf Fluktuationen bei unseren Einnahmen, Umsätzen und Gewinnen, unsere Fähigkeit, Wachstum zu generieren und zu steuern, den Abschluss geplanter unternehmerischer Maßnahmen, den intensiven Wettbewerb bei IT-Dienstleistungen, unsere Fähigkeit, unseren Kostenvorteil aufrechtzuerhalten, Lohnerhöhungen in Indien, unsere Fähigkeit, hochqualifizierte Fachleute einzustellen und zu halten, Zeit- und Kostenüberschreitungen bei Festpreis- und Zeitrahmenverträgen, Kundenkonzentration, Einwanderungsbeschränkungen, unsere Fähigkeit, unsere internationalen Geschäftstätigkeiten zu steuern, eine verringerte Technologienachfrage in unseren Hauptschwerpunktbereichen, Störungen in den Telekommunikationsnetzen, unsere Möglichkeiten, potenzielle Übernahmen erfolgreich abzuschließen und zu integrieren, die Haftung für Schäden aus unseren Dienstleistungsverträgen, den Erfolg der Unternehmen, in die wir strategische Investitionen tätigen, die Rücknahme steuerlicher staatlicher Anreize, politische Instabilität, Krieg, rechtliche Beschränkungen bei der Kapitalbeschaffung oder beim Erwerb von Unternehmen außerhalb Indiens, die unbefugte Nutzung unseres geistigen Eigentums und allgemeine wirtschaftliche Bedingungen, die unser Geschäft und unsere Industrie beeinträchtigen. Die durch die COVID-19-Pandemie verursachten Umstände könnten die Technologieinvestitionen senken, sich negativ auf die Nachfrage nach unseren Produkten auswirken, die Ausgabenquote der Kunden beeinflussen und sich negativ auf die Fähigkeit oder Bereitschaft unserer Kunden auswirken, unsere Angebote zu kaufen, Kaufentscheidungen potenzieller Kunden verzögern, unsere Fähigkeit zur Bereitstellung von Beratungsdiensten vor Ort sowie unsere Unfähigkeit, unsere Kunden zu beliefern, beeinträchtigen oder die Bereitstellung unserer Angebote verzögern. All dies könnte sich negativ auf unsere zukünftigen Umsätze, Betriebsergebnisse und die finanzielle Gesamtperformance auswirken. Unsere Geschäftstätigkeit kann zudem durch eine Reihe externer Faktoren im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie negativ beeinflusst werden, die sich unserer Kontrolle entziehen. Weitere Risiken, die sich auf unsere zukünftigen Betriebsergebnisse auswirken könnten, sind in unseren bei der United States Securities and Exchange Commission eingereichten Unterlagen ausführlicher beschrieben, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, Jahresberichte auf Formular 20-F. Diese Einreichungen sind unter www.sec.gov verfügbar. Es ist möglich, dass wir mitunter schriftlich und mündlich zusätzliche zukunftsgerichtete Aussagen machen, darunter Aussagen, die in den Einreichungen des Unternehmens bei der SEC sowie in unseren Aktionärsberichten enthalten sind. Wir verpflichten uns nicht, von uns oder in unserem Namen gemachte zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210428005423/de/

Contacts

Ansprechpartnerin für Medienvertreter:
Nisha Chandrasekaran
Wipro Limited
nisha.chandrasekaran@wipro.com