Winter in London – und die Anwohner rasten aus

Schnee ist in London eine echte Seltenheit. Schneeflocken gibt es in der britischen Hauptstadt kaum – und nun überraschte die Kälte und der Wintereinbruch die Anwohner, die komplett aus dem Häuschen sind und auf die irrwitzigsten Ideen kommen.

Mit dem Wintereinbruch gehen die Londoner unterschiedlich um (Bild-Copyright: Alastair Grant/AP Photo)

Die Bewohner aus dem Norden Englands machen sich über die Anwohner des Südens lustig. Denn: Diese scheinen mit dem Schnee, der in den vergangenen Tagen gefallen ist, vollkommen überfordert zu sein, während die Nordlichter den weißen Anblick gewöhnt sind.

In London fielen in den vergangenen Tagen zum ersten Mal seit Jahren die ersten Schneeflocken und dank der Kälte blieben diese sogar liegen. Grund genug für die Anwohner, auf die verrücktesten Ideen zu kommen.

So nutze ein Anwohner der Hauptstadt die Gunst der Stunde, schnappte sich seine Skier und probierte sich offenbar im Langlauf – mitten auf einer befestigten Straße. Eine Bewohnerin hielt den urkomischen Moment mit ihrer Kamera ein und teilte ihn auf Twitter:


Das Netz lacht über den Anblick und kann einfach nicht glauben, dass zwei Zentimeter Schnee eine so fortschrittliche Stadt dermaßen überraschen und zum Teil sogar lahmlegen kann. Innerhalb kürzester Zeit fielen Zugverbindungen aus, manche Busstationen wurden nicht mehr bedient, selbst die Unternehmen bereiteten sich auf Personalausfälle vor.

Kein Wunder, dass der Hashtag #Snowmageddon – zu Deutsch: Schneemageddon – in Anlehnung an einen gleichnamigen Endzeit-Film aus dem Jahr 1998, von etlichen Leuten zur Untermalung der Situation genutzt wurde.

Besonderer Beliebtheit durfte sich auch ein Bild der NPAS London erfreuen, der Flugpolizei der Stadt. Kurz bevor das Schneechaos die Stadt lahmlegte, fotografierten sie die Wolkenfront, die den Schnee nach London brachte. Und die Aufnahme wirkt wahrlich apokalyptisch.


“Schneefälle über Londons Zentrum. Sie sehen ziemlich dramatisch von hier aus.”

Und weil so viele Nutzer den Anblick des Wintereinbruchs diskutierten und bewunderten, legte die Polizei vom Helikopter aus noch ein Video nach, in dem sie das “Monster aus dem Osten” in seinem Zentrum einfingen.


Der Hype um den Ausnahmezustand hat wohl durchaus seine Berechtigung. NPAS London schrieb dazu:

“Es ist ein seltener Anblick, halb London mit einem blauen Himmel und die andere Hälfte mit heftigen Schneefall zu sehen.”

Die sibirische Kälte hat in ganz Europa neue Temperatur-Rekorde aufgestellt.