windeln.de SE: Neuer CEO in 2018, Gründer und Co-CEOs übergeben Geschäfte im Rahmen einer geordneten Nachfolge

DGAP-News: windeln.de SE / Schlagwort(e): Personalie

28.09.2017 / 10:05
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


- Der erfahrene Amazon Manager Matthias Peuckert wird in 2018 das Amt des Vorstandsvorsitzenden der windeln.de SE übernehmen

- Die Vorstandsverträge der beiden Gründer und Co-CEOs Konstantin Urban und Alexander Brand laufen turnusgemäß am 31. März 2018 aus; beide verlassen das Unternehmen einvernehmlich und bleiben windeln.de als Aktionäre eng verbunden

- Dr. Nikolaus Weinberger (CFO) und Jürgen Vedie (COO) werden dem Vorstand weiterhin angehören

München, 28. September 2017: Der Aufsichtsrat der windeln.de SE, einem der führenden Online-Händler für Baby- und Kleinkinderprodukte in Europa und für Kunden in China, hat in seiner heutigen Sitzung Herrn Matthias Peuckert zum neuen Vorsitzenden des Vorstands der windeln.de SE bestellt. Er wird zunächst für drei Jahre bestellt und in 2018 die Arbeit im Unternehmen aufnehmen. Matthias Peuckert blickt auf langjährige Erfahrungen im Bereich E-Commerce zurück. Er war seit 2003 bei Amazon in unterschiedlichen Funktionen tätig und verantwortete als einer der Führungskräfte bei Amazon Deutschland den Bereich Core Consumables (inklusive Babyartikel) Deutschland, Retail OPS & Initiatives Deutschland, Pantry EU sowie Pricing & Projects Deutschland.

Die beiden Gründer und Co-CEOs Konstantin Urban und Alexander Brand, deren Verträge turnusgemäß am 31. März 2018 enden, werden im Rahmen eines geordneten Übergangs aus dem Vorstand der windeln.de SE ausscheiden. Dies geschieht im besten Einvernehmen zwischen allen Beteiligten.

Der ebenfalls am 31. März 2018 auslaufende Vertrag von Dr. Nikolaus Weinberger, CFO und Mitglied des Vorstands, wird bis zum 31.03.2021 verlängert. Der Vertrag von Jürgen Vedie, COO und Mitglied des Vorstands, läuft turnusgemäß bis zum 30.06.2019.

Willi Schwerdtle, Vorsitzender des Aufsichtsrats der windeln.de SE, kommentiert: "Wir sind hochzufrieden, mit Matthias Peuckert einen sehr erfahrenen E-Commerce Manager für die nächste wichtige Phase unserer Unternehmensentwicklung gewonnen zu haben. Der Aufsichtsrat ist davon überzeugt, mit ihm die geeignete Persönlichkeit an Bord zu haben, um die windeln.de SE strategisch und operativ erfolgreich in die Zukunft zu führen. Den beiden Gründern und Co-CEOs Konstantin Urban und Alexander Brand danke ich im Namen des gesamten Unternehmens sehr herzlich für ihre herausragende Pionier- und Aufbauarbeit von windeln.de als heute international aufgestelltes
E-Commerce Unternehmen mit mehr als 200 Millionen Euro Umsatz."

Matthias Peuckert, zukünftiger CEO von windeln.de SE kommentiert: "Ich freue mich sehr auf die spannende, neue Aufgabe und die bevorstehende Zusammenarbeit mit dem gesamten Team bei windeln.de."

Mitgründer Konstantin Urban sagt: "Als wir windeln.de 2010 gegründet haben, hätten wir nicht gedacht, dass wir in nur so kurzer Zeit international in 10 europäischen Ländern und einem starken

Standbein in China vertreten sein würden. Ich bin fest davon überzeugt, dass nach der erfolgten Aufbauarbeit die besten Jahre vor windeln.de liegen. Als Aktionäre werden Alexander und ich die weitere Entwicklung interessiert verfolgen und dem Unternehmen aufs Engste verbunden bleiben."

Mitgründer Alexander Brand ergänzt: "Wir sind stolz zu sehen, dass unser "Baby" groß geworden ist. Es wurde hier in den vergangenen Jahren viel geschaffen. Nach dem Börsengang im Jahr 2015 und den zuletzt erzielten deutlichen operativen Fortschritten verlassen wir ein Unternehmen, das gut aufgestellt ist. Das Marktpotenzial ist riesig und mit der Neuformierung des Vorstands ist ein wichtiger nächster Meilenstein erreicht. Wir wünschen dem Vorstand, unserer starken zweiten Management-Ebene und allen Kollegen bei windeln.de alles erdenklich Gute!"

Wichtige strategische Projekte wie der Umzug des Zentrallagers von Berlin nach Osteuropa, die Integration der Akquisitionen Bebitus und Feedo sowie mehrere Automatisierungsprojekte werden selbstverständlich unverändert weiterverfolgt.

 

Corporate Communications

Judith Buchholz
Telefon: +49 (89) 41 61 71 52 65
E-Mail: investor.relations@windeln.de

 

Über windeln.de

windeln.de ist der führende Online-Händler für Baby­ und Kleinkinderprodukte in Europa. Die windeln.de-Shops sind lokal auf die Bedürfnisse der Kunden in 10 europäischen Ländern zugeschnitten: Deutschland, Österreich, Schweiz, Tschechien, Polen, Slowakei, Spanien, Portugal, Frankreich und Italien. Darüber hinaus betreibt das Unternehmen ein erfolgreiches E-Commerce Geschäft mit Baby- und Kleinkinderprodukten für Kunden in China. Das breite Produktsortiment reicht von Windeln und Babynahrung über Kindermöbel, Spielzeug und Kleidung bis hin zu Kinderwagen und Autokindersitzen. windeln.de wurde im Oktober 2010 gegründet und beschäftigt aktuell mehr als 500 Mitarbeiter in Deutschland und im Ausland. Seit dem 6. Mai 2015 ist windeln.de im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Weitere Informationen finden Sie unter http://corporate.windeln.de.

windeln.de Shops: www.windeln.de, www.nakiki.de, www.windeln.ch, www.kindertraum.ch, www.toys.ch, www.pannolini.it, www.feedo.cz, www.feedo.sk, www.feedo.pl, www.bebitus.es, www.bebitus.pt, www.bebitus.fr, www.windeln.com.cn, windelnde.tmall.hk

 



28.09.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: windeln.de SE
Hofmannstr.51
81379 München
Deutschland
Telefon: 089 / 416 17 15-0
Fax: 089 / 416 17 15-11
E-Mail: investor.relations@windeln.de
Internet: www.windeln.de
ISIN: DE000WNDL110
WKN: WNDL11
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this