Willst du reich in Rente gehen? Dann sind Aktien für dich ein Muss!

Christoph Gössel, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Ohne finanzielle Sorgen, dafür aber in einem geräumigen Einfamilienhaus auf dem Land: Einen solchen oder ähnlichen Ruhestand wünschen sich wohl viele von uns.

Voraussetzung Nummer eins lautet dafür natürlich: sparen. Allerdings ist es damit noch lange nicht getan. Denn durch die Inflation verliert dein Geld über die Zeit immer mehr an Wert, sodass du dir keinen großen Gefallen tust, wenn du deine Moneten auf dem Girokonto versauern lässt: Bei einer jährlichen Geldentwertungsrate von 2 % sind 100 Euro nach 40 Jahren nur noch 45,29 Euro wert. Willst du so mit deinem hart ersparten Geld umgehen?

Was aber tun, wenn Sparbücher, Bausparverträge und Lebensversicherungen keine 2 % mehr abwerfen? Ich behaupte: Wer reich in den Ruhestand will, kommt um Aktienanlagen nicht herum!

Aktien? Teufelszeug!

Dieser Meinung scheinen erschreckend viele Deutsche zu sein, denn nur so ist es zu erklären, dass nur etwa 20 % des deutschen Vermögens in Aktien und Fonds stecken und gerade einmal jeder neunte Deutsche an der Börse investiert.

Bei objektiver Betrachtung spricht jedoch erstaunlich wenig gegen Aktieninvestitionen. Da wäre zum einen die unschlagbare Rendite: Amerikanische Aktien brachten seit 1871 eine durchschnittliche jährliche Gesamtrendite von 9,1 %. Das heißt nicht, dass es in jedem Jahr um diesen Prozentsatz aufwärts geht (tatsächlich trifft der Markt diesen Wert recht selten und schwankt kurzfristig sehr gerne), aber er ist die langfristige annualisierte Rendite.

Besonders bemerkenswert ist, dass in diesen 9,1 % alle Kriege, Wirtschaftscrashs und auch Corona-Pandemien enthalten sind, die die Börsen kurzfristig belastet haben. Nicht umsonst sagt man, dass Aktien an einer Mauer aus Sorgen nach oben klettern. Historisch waren diese kurzfristigen Faktoren nichts anderes als günstige Einstiegsgelegenheiten, um von der nächsten Hochphase umso stärker zu profitieren. Das ist etwas, das man immer im Kopf behalten sollte, wenn an den Märkten, wie aktuell auch, Verkaufspanik herrscht.

Eine Beispielrechnung

Schauen wir aber im Folgenden mal, was du mit Aktieninvestitionen konkret erreichen kannst. Ich werde im Folgenden etwas pessimistisch sein und für die nächsten Jahre eine durchschnittliche Aktienrendite von 8 % ansetzen. In der Tabelle unten siehst du, was du mit einer monatlichen Sparrate von 50 Euro in bestimmten Zeiträumen mit Aktieninvestitionen erreichen kannst:

Einzahlungen Wertsteigerung Gesamtwert
20 Jahre 12.000 Euro 17.647 Euro 29.647 Euro
30 Jahre 18.000 Euro 57.015 Euro 75.015 Euro
40 Jahre 24.000 Euro 151.714 Euro 175.714 Euro
50 Jahre 30.000 Euro 369.230 Euro 399.230 Euro

Quelle: eigene Berechnungen auf zinsen-berechnen.de

Was du hier siehst, sind weder Tricksereien noch dunkle Finanzmagie, sondern der Zinseszinseffekt in voller Wirkung: Wenn du über 50 Jahre jeden Monat 50 Euro in Aktien anlegst, solltest du am Ende auf einem Vermögen von etwa 400.000 Euro sitzen, wobei du selbst nur circa 7,5 % der Summe selbst beigesteuert haben wirst – der Rest sind Kursgewinne. Das ist doch mal ein starker Gegensatz zu den 100 Euro, die nach 40 Jahren Inflation nur noch weniger als die Hälfte wert sind.

Wenn du zwischendurch auch noch Geburtstags- und Weihnachtsgelder zusätzlich einzahlst und die Ansparsumme immer wieder erhöhst, wenn dein Gehalt steigt, kannst du an der Börse ohne Probleme zum Millionär werden.

Was du noch wissen solltest

Wichtig ist, dass du nie den langfristigen Blick auf die Dinge verlierst und an die 9,1 % annualisierte Rendite denkst, die du erzielen kannst, wenn du kurzfristige Schwankungen aussitzt und nicht in Panik verkaufst.

Darüber hinaus solltest du nicht nur in einige wenige Aktien investieren, sondern dein Geld möglichst breit streuen, um dein Risiko zu senken. Dabei helfen dir ETFs. Sie bilden einen Aktienindex nach, wie etwa den deutschen DAX, den amerikanischen S&P 500 oder den weltweiten MSCI World, sind dabei sehr günstig und ermöglichen dir schon mit kleinen Beträgen eine hervorragende Streuung, die du mit Einzelaktien nicht erreichen kannst.

Hast du Lust auf einen sorgenfreien Ruhestand? Worauf wartest du noch?!

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2020