Williams verstößt gegen Finanzregeln

Williams verstößt gegen Finanzregeln
Williams verstößt gegen Finanzregeln

In der Formel 1 hat mit Williams das erste Team gegen die neue Finanzregeln verstoßen. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Formel 1)

Das gab die Cost Cap Administration vom Weltverband FIA am Dienstag bekannt. Demnach muss der betroffene Rennstall 25.000 Euro Strafen zahlen, da er nicht bis zum 31. März 2022 aller erforderlichen Unterlagen für das Berichtsjahr 2021 eingereicht hat.

„Nach Prüfung der Erklärung von Williams und insbesondere in Anbetracht der Tatsache, dass der Verfahrensverstoß von Williams freiwillig vor Ablauf der Frist für die Berichterstattung am 31. März 2022 offengelegt wurde und Williams bei der Behebung des Verstoßes voll und ganz kooperativ war, hielt es die Cost Cap Administration für angemessen, Williams eine akzeptierte Vertragsbruchvereinbarung zur Behebung des Verstoßes anzubieten. Dieses Angebot wurde von Williams angenommen“, erklärte die FIA in ihrer Mitteilung.

Mittlerweile sei der Verfahrensverstoß behoben und Williams habe die Kosten getragen, „die der Cost Cap Administration im Zusammenhang mit der Ausarbeitung der akzeptierten Vertragsbruchvereinbarung entstanden sind.“

Seit 2021 gelten in der Formel 1 harte Begrenzungen der Finanzen. Dabei gibt es zurzeit harte Diskussionen, ob die Budgetobergrenze angesichts der Inflation nicht erhöht werden sollte.

Alles zur Formel 1 auf SPORT1.de


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.