William und Kate schreiben rührende Worte an krebskranke Moderatorin

Prinz William und Herzogin Kate engagieren sich für die Krebsforschung. (Bild: imago/PA Images)
Prinz William und Herzogin Kate engagieren sich für die Krebsforschung. (Bild: imago/PA Images)

Wenige Tage, nachdem die britische Radiomoderatorin (BBC) Deborah James bekannt gegeben hatte, dass sie sich aufgrund ihrer Darmkrebserkrankung in einem Hospiz befinde, teilten Prinz William (39) und Herzogin Kate (40) eine persönliche Botschaft via Twitter.

"Von Zeit zu Zeit gibt es jemanden, der das Herz der Nation mit seiner Lebensfreude und seinem hartnäckigen Wunsch, der Gesellschaft etwas zurückzugeben, erobert. Deborah James ist einer dieser besonderen Menschen. Ihre unermüdlichen Bemühungen, das Bewusstsein für Darmkrebs zu schärfen und die Stigmatisierung der Behandlung zu beenden, sind inspirierend", schrieben die Cambridges.

Weiter heißt es: "Wir sind sehr traurig über ihre jüngsten Nachrichten, aber wir freuen uns, ihre Spendenaktion zu unterstützen, die unter anderem der Stiftung The Royal Marsden NHS Foundation Trust zugutekommen wird", fügten die britischen Royals hinzu. "Deborah, unsere Gedanken sind bei dir, deiner Familie und deinen Freunden. Danke, dass Sie so vielen Menschen, die mit Krebs leben, Hoffnung geben."

Sie unterzeichneten die Nachricht mit ihren Initialen, was laut "People"-Magazin zeigt, dass der Tweet direkt von William und Kate stammt.

Anonyme Spende

Nach Angaben des Magazins "Hello!" haben Kate und William eine anonyme Spende an Deborah James' Krebsforschungsfonds gemacht, der bereits über 3,5 Millionen Dollar gesammelt hat.

Bei der BBC-Moderatorin wurde 2016 Darmkrebs im vierten Stadium diagnostiziert. Sie dokumentierte ihre Fortschritte und Herausforderungen in den sozialen Medien und verkündete 2020, dass sie krebsfrei sei, bevor der Krebs zurückkehrte.

In dem Update, das James am Montag auf Instagram teilte, schrieb sie: "Die Nachricht, die ich nie schreiben wollte. Wir haben alles versucht, aber mein Körper spielt einfach nicht mehr mit. Meine aktive Pflege hat aufgehört und ich bin jetzt in die Hospizpflege zu Hause umgezogen, mit meiner unglaublichen Familie um mich herum, und der Fokus liegt darauf, dass ich keine Schmerzen habe und Zeit mit ihnen verbringe."

Sie fuhr fort: "Niemand weiß, wie lange ich noch habe, aber ich kann nicht mehr gehen, ich schlafe die meiste Zeit des Tages, und die meisten Dinge, die ich für selbstverständlich hielt, sind nur noch ein Wunschtraum. Ich weiß, dass wir nichts unversucht gelassen haben. Aber selbst mit allen innovativen Krebsmedikamenten der Welt oder einem magischen neuen Durchbruch kann mein Körper einfach nicht mehr weitermachen", fasste Deborah James ihren gesundheitlichen Zustand zusammen.

Sie erklärte außerdem, dass sich ihr Fond, der Bowelbabe Fund, derzeit "im Aufbau" befindet und bat die Fans um Unterstützung, damit er "florieren" könne.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.