William Gallas exklusiv: "Bakayoko soll ignorieren, was die Leute sagen"

Chelseas 40-Millionen-Mann Tiemoue Bakayoko konnte bei den Blues bislang noch nicht glänzen. Ex-Profi William Gallas rät ihm, Kritiker zu ignorieren.

EXKLUSIV

Ex-Chelsea-Profi William Gallas hat Blues-Mittelfeldspieler Tiemoue Bakayoko dazu geraten, seine Kritiker zu ignorieren und sich die notwendige Zeit zu nehmen, um sich an den englischen Fußball zu gewöhnen.

"Ich würde sagen, er soll ignorieren, was die Leute sagen. Lass dich davon nicht beeindrucken und nimm die Kritik in positiver Art und Weise entgegen", riet Gallas seinem französischen Landsmann im exklusiven Gespräch mit Goal.

Bakayoko war im Sommer 2017 für 40 Millionen Euro von Monaco nach London gewechselt, konnte dort bislang jedoch nicht wirklich überzeugen.

Gallas glaubt an Bakayoko

Gallas glaubt dennoch weiterhin an Bakayoko: "Du kannst den Leuten auch zeigen, dass sie nicht richtigliegen, wenn du in der nächsten Saison deine Leistung bringst. Dann sagt jeder: Bakayoko ist der beste Mittelfeldspieler, den wir haben."

Deswegen müsse der Klub ihm die Zeit geben, sich in England zurechtzufinden. "Für mich ist diese Saison seine Eingewöhnungsphase. In der nächsten werde ich ihn dann bewerten", so Gallas weiter.

Gallas hat diese Situation selbst erlebt

Der frühere Verteidiger Gallas habe während seiner Laufbahn die gleiche Situation wie Bakayoko erlebt, als er damals von Arsenal zu Tottenham gewechselt war: "Meine Fans haben mich ausgepfiffen."