Werbung

Wildes Spektakel und Gelb-Rot: FCK schlägt Fürth und greift oben an

Wildes Spektakel und Gelb-Rot: FCK schlägt Fürth und greift oben an
Wildes Spektakel und Gelb-Rot: FCK schlägt Fürth und greift oben an

Der FCK meldet sich zurück im Aufstiegsrennen! Der Aufsteiger bezwingt früh dezimierte Fürther in einem wilden Schlagabtausch mit 3:1 (1:0) und rückt an Platz drei heran. Die Lauterer beendeten damit seine kleine Negativserie von zwei Niederlagen.

Stürmer Terrence Boyd mit seinem elften Saisontor (22.), Philipp Hercher (66.) und Kevin Kraus (69.) trafen für die weitgehend überlegenen Pfälzer.

Die Franken (27 Punkte), bei denen Simon Asta bereits nach 29 Minuten Gelb-Rot sah, verpassten die Chance, sich weiter von den Abstiegsrängen zu distanzieren. Das zwischenzeitliche 1:1 gelang Branimir Hrgota (62.) mit einer tollen Kombination.

Früher Platzverweis, doch Fürth kommt zurück

Die Gastgeber schrammten nur knapp an einem Traumstart vorbei, Flügelspieler Kenny Prince Redondo traf nach einem Fürther Stockfehler nur den Innenpfosten (4.). Besser machte es wenig später Boyd nach einer gelungenen Kombination.

In Unterzahl wehrte sich Fürth nach der Pause tapfer, glich die Partie nach dem Seitenwechsel verdient aus, doch Kaiserslautern konterte den Ausgleich eiskalt mit einem Doppelschlag.

----- mit Informationen vom Sport-Informations-Dienst