Wikifarmer wirbt eine große Seed-Finanzierungsrunde von erstklassigen Investoren ein, um Know-how im Bereich der nachhaltigen Landwirtschaft weltweit zu verbreiten und den landwirtschaftlichen B2B-Handel zu digitalisieren

ATHEN, Griechenland, June 24, 2022--(BUSINESS WIRE)--Wikifarmer, eine globale Plattform, die Landwirten den Verkauf ihrer Produkte zu fairen Preisen auf dem freien Markt zu ermöglichen soll und die von der FAO der Vereinten Nationen auch als „Wikipedia der Landwirtschaft" bezeichnet wird, hat erfolgreich eine Seed-Finanzierungsrunde mit Unterstützung durch eine Gruppe hochrangiger Investoren abgeschlossen. Zu diesen Investoren zählen beispielsweise Mathias Kamprad, Inter IKEA BoD, Patrick und Cynthia Odier von der Lombard Odier Private Bank, Sophia Bendz, Risikokapitalgeberin und ehemals Spotify Global Director of Marketing, Alexandre Vilgrain, C. E.O. der SOMDIAA-Gruppe, die Constantakopoulos-Stiftung und Metavallon Venture Capital, eine führende griechische VC-Gesellschaft.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220621005696/de/

Wikifarmer's co-founders, Petros Sagos (left) and Ilias Sousis (Photo: Business Wire)

Die Landwirtschaft ist nach wie vor einer der am wenigsten digitalisierten Wirtschaftszweige weltweit. Dies hat nicht dazu geführt, dass die Wertschöpfungskette der Branche unterbrochen wurde, sondern vielmehr zu einem Paradoxon: Landwirte sind der wertvollste Teil der landwirtschaftlichen Wertschöpfungskette, erwirtschaften damit aber den geringsten Gewinn. Hinzu kommt, dass die meisten Landwirte noch immer die Techniken ihrer Vorfahren für den Anbau ihrer Feldfrüchte verwenden. Der weltweite Bedarf an aktuellem Wissen über nachhaltige Landwirtschaft ist heute größer denn je. Der Markt für den Agrar- und Lebensmittelhandel wird bis Ende 2025 voraussichtlich einen Wert von über 6 Billionen EUR erreichen.

Die Wikifarmer Plattform verschafft Landwirten kostenlosen Zugang zu aktuellem Wissen über bewährte landwirtschaftliche Praktiken und bietet ihnen die Möglichkeit, ihre Produkte direkt an Unternehmen zu verkaufen, was ihnen hilft, die große Zahl der derzeit bestehenden Zwischenhändler zu minimieren oder zu umgehen. Wikifarmer beabsichtigt, zur universellen Quelle für Landwirte auf der Suche nach Informationen und zur ersten Anlaufstelle für Interessenten zu werden, die weltweit landwirtschaftliche Produkte kaufen wollen.

Motiviert wurden die Mitbegründer Ilias Sousis, Peter Sagos und Harry Parianos durch die negativen Auswirkungen, die veraltete landwirtschaftliche Praktiken auf die Umwelt, den Hunger in der Welt und die finanzielle Nachhaltigkeit der Landwirte ausüben. Gleichzeitig wird die Unterstützung der Landwirte bei der Erzielung einer höheren Gewinnspanne aus ihren kommerziellen Aktivitäten eine breitere Wirkung auf die Wirtschaft und die Qualität der erzeugten Produkte entfalten.

Sousis war jahrelang Teil des Managementteams von Google Greece und leitete die kommerzielle Einführung von YouTube in Griechenland und Zypern. Er verfügt über frühere unternehmerische Erfahrungen im traditionellen Handel, während Sagos, ein leidenschaftlicher Agrarwissenschaftler mit fundierten Kenntnissen in der landwirtschaftlichen Produktion, als ehemaliger Leiter eines Familienunternehmens im Saatguthandel über einen unternehmerischen Hintergrund verfügt. Parianos ist Eigentümer und CEO von McCann Athens und war mehr als 30 Jahre lang in leitender Funktion in der Werbebranche tätig.

Die Bibliothek und der Marktplatz von Wikifarmer wurden bereits von 12 Millionen Interessenten aus mehr als 200 Ländern besucht, und Landwirte haben 30.000 Produkte hochgeladen. Mehr als 5.000 Käufer – darunter lebensmittelverarbeitende Betriebe (FMCG, Lebensmitteldienstleistungen usw.), Großhändler/Importeure, Einzelhandelsgeschäfte und Hotels/Restaurants – haben bereits Produkte direkt von einem Bauernhof gekauft.

Die Investition wird dazu verwendet, die Bildungsinhalte auf 20 Sprachen auszuweiten und die Marktpräsenz von Wikifarmer in Griechenland, Italien, Frankreich und Spanien zu verstärken. Auf diese Weise soll ein mediterraner Agrar-Hub entstehen, der Käufer aus der ganzen Welt anzieht und die Plattform in einer führenden Position weltweit etabliert.

Sagos erklärte: „Wir wollen die Landwirtschaft demokratisieren und Landwirten auf der ganzen Welt die Möglichkeit geben, Neues zu lernen und so ihre Kompetenzen, ihre Ernten und ihr Einkommen zu steigern. Dies ist der einzige Weg, um den Agrarsektor nachhaltiger zu gestalten und die wachsende Weltbevölkerung zu ernähren."

Sousis kommentierte die eingeworbene Finanzierungsrunde wie folgt: „Ich bin begeistert, dass eine Gruppe sehr wichtiger und nachhaltigkeitsbewusster Investoren von Weltrang unsere Vision und unsere Bemühungen teilt, einige der größten Probleme zu lösen, die den Agrarsektor seit Hunderten von Jahren plagen."

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220621005696/de/

Contacts

Für Presse- oder Geschäftsanfragen wenden Sie sich bitte an:
Ilias Sousis
commercial@wikifarmer.com
+30 6936113480

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.