Wigan-Spieler eilt nach Doppelpack zur Geburt seines Sohnes

Fußball oder Familie? Ryan Colclough von Wigan Athletic hat sich für beides entschieden. Der 22-jährige erzielte erst gegen Doncaster einen Doppelpack, dann ließ er sich auswechseln und eilte zur Geburt seines Sohnes.

Ryan Colclough im Krankenhaus mit seinem neugeborenen Sohn. Quelle: Twitter

Den 21. November 2017 wird Colclough nie wieder vergessen. Nicht nur, dass er ab sofort an diesem Tag den Geburtstag seines Sohns feiern wird, er wird auch immer an einen absolut verrückten Abend zurückdenken.

Mit Wigan Athletic lief der Flügelspieler in der englischen dritten Liga gegen Doncaster auf. Er erzielte einen Doppelpack und signalisierte dem Trainer sofort nach dem zweiten Treffer: “Jetzt ist es so weit.“

Colclough eilt ins Krankenhaus

Paul Cook zögerte an der Seitenlinie nicht und nahm Colclough direkt vom Platz. Aus gutem Grund: In voller Montur warf sich der Engländer ins Auto und düste ins Krankenhaus. Dort lag seine Freundin in den Wehen und gebar im Verlaufe des Abends den zweiten Sohn des Fußballers.

Wigan-Funktionär David Sharpe postete ein Bild in den sozialen Medien, das Colclough mit seinem Sohn auf dem Arm zeigt. Er trägt dabei noch immer Trikot, Hose und Stutzen seines Vereins. Der Post sorgte für einige Lacher und Zuneigung im Netz.

“Wie ein Irrer in den Tunnel gestürzt”

“Ich habe mich schon gewundert, warum er wie ein Irrer in den Tunnel gestürzt ist”, schrieb ein User. Colclough selbst meldete sich spät in der Nacht zu Wort: “Ich bin so glücklich, die Geburt meines Sohnes mit zwei Toren gefeiert zu haben. Er hat daraus einen Hattrick gemacht.”

Co-Trainer Leam Richardson erklärte im Anschluss an die Partie das Durcheinander: “Wir hatten in der Halbzeit davon erfahren, dass die Fruchtblase geplatzt war.“ Er lobte: “Manche Männer wären gar nicht hingefahren, sie würden immer noch in der Kabine sitzen.”