Wiener Opernball 2018: Melanie Griffith Gast von Richard "Mörtel" Lugner

In Wien ruft der traditionelle Opernball. Nicht nur gut 5000 Gäste werden erwartet, sondern auch Demonstranten. Unter dem Motto "Eat the Rich" hat die Kommunistische Jugend Österreichs (KJÖ) zum Protest aufgerufen. Platzsperren sollen die Demonstranten auf sichere Distanz halten.

Polizei-Pressesprecher Harald Sörös: "Wir rechnen mit keinen größeren Auseinandersetzungen oder sonstigen Zwischenfällen. Dennoch wurde ein Platzverbot vorbereitet, sprich bei Bedarf kann dieses Platzverbot in Kraft treten. Desweiteren gibt es auch eine Durchsuchungsverordung."

Eröffnet wird der wichtigste Ball Österreichs wie stets von 144 Debütantenpaaren, die damit ihren ersten großen gesellschaftlichen Auftritt haben.

Auch Bundespräsident Alexander Van der Bellen und Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) werden erwartet.

Für Hollywood-Glanz im Opernhaus sorgt in diesem Jahr US-Schauspielerin Melanie Griffith (60). Sie ist diesmal Gast des exzentrischen Wiener Unternehmers Richard "Mörtel" Lugner (85).

Sie gab sich am Mittwoch beim ersten gemeinsamen Pressetermin zugewandt, charmant und unkompliziert. Sie könne zwar keinen Walzer, aber hoffe auf einen Tanz, meinte Griffith. "Wir tanzen etwas Einfacheres", versprach der 85-Jährige. Im Gegensatz zu manch anderen von Lugner bezahlten Gästen wirkte der Hollywood-Star voller Vorfreude auf das Ereignis.

Zur #MeToo-Debatte um sexuelle Übergriffe auf Frauen befragt, sagte Griffith, dass sie aufgrund der Erlebnisse ihrer Mutter Tippi Hedren sich besser zu schützen wusste.

"Meine Mutter hatte eine sehr schreckliche Erfahrung mit Alfred Hitchcock. Er setzte sie emotional stark unter Druck und bedrängte sie sexuell immer wieder. Aber meine Mutter gab nicht nach. Er hat ihre Karriere ruiniert, als sie 'Nein' zu ihm gesagt hat. Ich bin mit dem Bewusstsein aufgewachsen, dass ich mir von keinem Typen irgendetwas bieten lassen muss."

Ihr eigenes Leben sei derzeit von einer Hautkrebs-OP überschattet. Allerdings fühle sie sich auch dank fast täglichen Trainings absolut fit. Sie hoffe, dass niemand die Narben auf ihrer Nase bemerken werde. Nach vier Scheidungen stehe für sie jetzt fest: keine Heirat mehr. Aber ein Freund oder Liebhaber wäre schön, sagte Griffith.

Auch Schauspieler Heiner Lauterbach, Designer Harald Glööckler, US-Schauspielerin Lily James und Ex-Pornodarstellerin Sibylle Rauchstehen auf der Gästeliste.